Rol­ling Sto­nes keh­ren mit Al­bum zu ih­ren Wur­zeln zu­rück

„Blue and Lo­ne­so­me“soll am 2. De­zem­ber er­schei­nen – Hom­mage an frü­he Jah­re

Nordwest-Zeitung - - KULTUR -

LON­DON/DPA – Dar­auf war­ten Rol­ling-Sto­nes-Fans seit mehr als zehn Jah­ren: Die le­gen­dä­re bri­ti­sche Rock­band bringt ein neu­es Stu­dio­al­bum her­aus. Die Plat­te mit dem Ti­tel „Blue and Lo­ne­so­me“soll am 2. De­zem­ber er­schei­nen und ist ei­ne Hom­mage an die frü­hen Jah­re der Band, als Mick Jag­ger, Keith Richards und Co. als Blues­mu­si­ker in Clubs und Bars in Lon­don auf­tra­ten. „Blues ist die Qu­el­le von al­lem, das die Sto­nes tun“, sag­te Sto­nes-Pro­du­zent Don Was in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung.

„The Rol­ling Sto­nes re­turn to the blues with Blue & Lo­ne­so­me“(Die Rol­ling Sto­nes keh­ren mit Blue & Lo­ne­so­me zum Blues zu­rück), twit­ter­te die Band am Don­ners­tag. Den ers­ten der zwölf Ti­tel, „Just Your Fool“, ver­öf­fent­lich­te sie am sel­ben Tag. Er klingt ro­cki­ger als äl­te­re Ver­sio­nen ver­schie­de­ner Blues-Mu­si­ker und un­ge­fil­tert. Kein Wun­der, schließ­lich wur­de das Al­bum im ver­gan­ge­nen De­zem­ber in nur drei Ta­gen in Lon­don ein­ge­spielt, wie die Plat­ten­fir­ma Uni­ver­sal Mu­sic mit­teilt.

Die Rol­ling Sto­nes zäh­len mit Hits wie „I Can’t Get No Sa­tis­fac­tion“und „An­gie“zu den er­folg­reichs­ten Rock­bands der Welt. Das bis­her letz­te Stu­dio­al­bum „A Big­ger Bang“war 2005 er­schie­nen.

Für die neu­en Auf­nah­men gin­gen die Sto­nes in die Bri­tish Gro­ve Stu­di­os in West Lon­don – „nur ei­nen St­ein­wurf ent­fernt von Richmond und Eel Pie Is­land, wo sie als jun­ge Blues­band in Pubs und Clubs ih­re Kar­rie­re be­gan­nen“, wie es hieß.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.