Zeit­plan fürs Schloss wa­ckelt

Nordwest-Zeitung - - KULTUR -

BER­LIN/DPA – Beim fast 600 Mil­lio­nen Eu­ro teu­ren Wie­der­auf­bau des Ber­li­ner Schlos­ses könn­te es zu ei­ner Ver­zö­ge­rung kom­men. Die Fir­men Bosch und Sie­mens ha­ben er­folg­reich ge­gen die Auf­trags­ver­ga­be im Be­reich Si­cher­heits­tech­nik an ei­nen Mit­be­wer­ber ge­klagt. Wie Andre­as Vi­tek, der Spre­cher des Ober­lan­des­ge­richts Düs­sel­dorf, am Don­ners­tag mit­teil­te, un­ter­sag­te das Ge­richt dem Ber­li­ner Schloss/Hum­boldt Fo­rum, den Auf­trag an den Kon­kur­ren­ten zu ver­ge­ben. Da­mit könn­te ei­ne neue Aus­schrei­bung nö­tig wer­den.

Die Ent­schei­dung muss den Be­tei­lig­ten erst zu­ge­stellt wer­den. Ei­ne Be­wer­tung des Ur­teils kön­ne erst da­nach er­fol­gen, er­klär­te das Bun­des­bau­mi­nis­te­ri­um. Im Ju­li hieß es, der Vor­stand ge­he da­von aus, dass die Er­öff­nung des Hum­boldt Fo­rums wie ge­plant En­de 2019 er­fol­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.