Azong will mit VfB durch­star­ten Azong er­ziel­te beim 3:0 ge­gen Lü­beck sei­nen ers­ten Tref­fer. Sein Trai­ner misst ihn nicht an To­ren.

Ol­den­bur­ger gas­tie­ren am Sonn­tag bei SV Drochtersen/As­sel

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON JAN ZUR BRÜG­GE

OL­DEN­BURG – Lei­den­schaft­lich, kämp­fe­risch, ek­lig: Das Re­zept, dass VfB-Trai­ner Diet­mar Hirsch sei­nen Spie­lern seit Wo­chen ein­zu­trich­tern ver­sucht und von die­sen beim 3:0 ge­gen Lü­beck zu­letzt er­folg­reich aus­ge­schüt­tet wur­de, ist si­cher auch das des nächs­ten Ri­va­len. Der SV Drochtersen/As­sel, der die Ol­den­bur­ger an die­sem Sonn­tag um 15 Uhr er­war­tet, ist in der Re­gio­nal­li­ga ein Pa­ra­de­bei­spiel für un­be­que­men Fuß­ball.

„Ein ek­li­ger Geg­ner – wir müs­sen wie­der den Kampf voll an­neh­men“, sagt Con­rad Azong, der ge­gen Lü­beck nach län­ge­rer Durst­stre­cke sei­nen ers­ten Tref­fer für den VfB er­ziel­te. „Er hat sich das er­ar­bei­tet – Con­rad schuf­tet im Trai­ning hart für den Er­folg“, sagt Hirsch und er­gänzt: „Ich mes­se ihn nicht an To­ren.“

Er kom­me „über den Ein­satz, die Ath­le­tik, das Läu­fe­ri­sche – aber ich brau­che auch To­re“, meint der 23-Jäh­ri­ge selbst. 2015/2016 schoss er in 29 Spie­len 13 Tref­fer für Hol­stein Kiel II in der fünft­klas­si­gen Schles­wig-Hol­stein-Li­ga, ehe er im Som­mer nach Ol­den­burg kam.

Hier spiel­te Azong zu­nächst als Mit­tel­stür­mer, kommt aber nun als hän­gen­de Spit­ze hin­ter Chris­to­pher Kra­mer of­fen­sicht­lich bes­ser im Fahrt. „Ich kann vorn rein­ge­hen, aber mich auch fal­len las­sen, den An­schluss zu den Sech­sern su­chen und aus der Tie­fe kom­men“, er­klärt der in Ka­me­run ge­bo­re­ne An­grei­fer.

Auf die zwei­te Wei­se fiel auch sein 2:0 ge­gen Lü­beck. Azong lei­te­te den An­griff kurz vor der Pau­se selbst ein, nahm Tem­po auf, wur­de von Mit­tel­feld­len­ker Andre­as Pol­lasch mit ei­nem Pass zwi­schen die In­nen­ver­tei­di­ger stark in Sze­ne ge­setzt und leg­te den Ball am Kee­per vor­bei.

Der An­grei­fer hofft, dass der Kno­ten für ihn wie na­tür­lich für das gan­ze Team ge­platzt ist. Am Sonn­tag soll für den VfB (10 Spie­le, 14 Punk­te, 16:11 To­re, 7. Rang) ge­gen die De­fen­siv­künst­ler aus Drochtersen (10, 11, 5:6, 13.) der nächs­te Sieg her. „Ei­ne gif­ti­ge Trup­pe“, sagt Azong: „Aber wir wol­len jetzt durch­star­ten.“

BILD: VOLK­HARD PAT­TEN

Von we­gen flü­gel­lahm: Con­rad Azong traf beim 3:0 am Sonn­tag ge­gen Lü­beck erst­mals für den VfB.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.