Alex­an­dra Han­sel dreht Ta­bel­le ein­fach um

Dritt­li­ga-Frau­en des VfL II tref­fen an die­sem Sonn­abend auf Vor­jah­res­vi­ze Hen­stedt-Ulz­burg

Nordwest-Zeitung - - SPORT IN OLDENBURG - VON OLI­VER BLOCH

Die Ol­den­bur­ge­rin­nen ha­ben ih­re bei­den ers­ten Sai­son­par­ti­en ver­lo­ren. Nun hofft das Schluss­licht auf ein ers­tes Er­folgs­er­leb­nis.

OL­DEN­BURG – Willst du dein Team ganz vor­ne se­hen, musst du die Ta­bel­le dre­hen. „Ich le­se sie im Mo­ment ein­fach von hin­ten“, sagt VfL-IITrai­ne­rin Alex­an­dra Han­sel und be­weist da­mit Hu­mor. Nach zwei ho­hen Nie­der­la­gen zum Sai­son­auf­takt fin­den sich ih­re Dritt­li­ga-Hand­bal­le­rin­nen auf dem un­ge­wohn­ten letz­ten Ta­bel­len­platz wie­der. Doch nach zwei Spiel­ta­gen mag die Trai­ne­rin den nack­ten Zah­len noch nicht so viel Be­deu­tung bei­mes­sen.

„Ich weiß, dass der Kno­ten ir­gend­wann plat­zen wird“, sagt sie vor dem Du­ell ge­gen Vor­jah­res­vi­ze SV Hen­sted­tUlz­burg an die­sem Sonn­abend (16.30 Uhr, Sport­hal­le Wech­loy) und sehnt das ers­te Er­folgs­er­leb­nis her­bei. Doch auch in der drit­ten Par­tie war­tet ein Spit­zen­team auf die jun­ge und un­er­fah­re­ne VfLMann­schaft. „Hen­stedt-Ulz­burg zählt für mich zu den Ti­tel­kan­di­da­ten“, sagt Han­sel, die ih­rem Team trotz­dem Chan­cen ein­räumt: „Wich­tig wird sein, dass wir end­lich ein­mal von Be­ginn an ins Spiel kom­men.“

Ge­nau da­rin be­stand das Haupt­man­ko in den ers­ten Du­el­len ge­gen den TSV Nord Har­ris­lee (22:30) und beim Bux­te­hu­der SV II (19:30). Erst nach ei­ner An­lauf­zeit von ei­ner kom­plet­ten Halb­zeit nahm der VfL je­weils Fahrt auf – zu spät je­doch für ein or­dent­li­ches Er­geb­nis.

Die Fa­vo­ri­ten­rol­le liegt an die­sem Sonn­abend da­her bei den Gäs­ten. „Auf­grund un­se­rer er­folg­rei­chen Vor­sai­son sind wir jetzt eher das ge­jag­te Team“, weiß SVH-Trai­ner Sebastian Schräb­ler. Vor al­lem der Mix aus dritt­li­ga­er­fah­re­nen Rou­ti­niers und jun­gen Ta­len­ten hat für ei­ne gro­ße Er­war­tungs­hal­tung ge­sorgt.

Im Rück­raum zieht Ti­na Pe­jic (30), laut Han­sel ei­ne der bes­ten Hand­bal­le­rin­nen der Li­ga, wei­ter die Fä­den, ver­fügt aber auch über gu­te Ne­ben­leu­te. Nach dem kla­ren Auf­takt­sieg ge­gen Auf­stei­ger Heid­mark (37:24) prä­sen­tier­te sich das Team im Schles­wi­gHol­stein-Der­by bei Nord Har­ris­lee al­ler­dings weit un­ter Nor­mal­form und un­ter­lag dem Ri­va­len klar mit 22:29.

Chan­cen­los sind die VfLFrau­en al­so nicht, zu­mal sie Ver­stär­kung aus dem spiel­frei­en Bun­des­li­ga-Ka­der er­hal­ten. So wird Rechts­au­ßen Jen­ny Beh­rend auf je­den Fall mit­wir­ken, wo­mög­lich auch Tor­frau Ma­di­ta Ko­horst. Und wenn es im Heim­spiel trotz­dem nichts wird mit den ers­ten Punk­ten, bleibt ei­ne an­de­re Op­ti­on er­hal­ten: ein­fach die Ta­bel­le wei­ter­hin dre­hen.

BILD: PIET MEY­ER

Voll­gas von der ers­ten bis zur letz­ten Mi­nu­te for­dert VfL-IITrai­ne­rin Alex­an­dra Han­sel von ih­rem Team.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.