CHE­MIE­WERK ZIEHT UM

Ro­bert Kra­e­mer in­ves­tiert über 20 Mil­lio­nen Eu­ro in neu­en Stand­ort

Nordwest-Zeitung - - AUS DEN STADTTEILEN - VON FRANK JA­COB

HAHN-LEHMDEN/LIE­THE – Die Fir­ma Ro­bert Kra­e­mer Gm­bH & Co. KG will Hahn-Lehmden lang­fris­tig ver­las­sen und ih­ren Sitz ins In­dus­trie­ge­biet in Lie­the ver­le­gen. „Un­se­re Pro­duk­te er­for­dern im­mer auf­wen­di­ge­re Her­stell­ver­fah­ren, de­nen die be­ste­hen­den Pro­duk­ti­ons­an­la­gen kaum noch ge­wach­sen sind“, sagt Mar­tin Watz­ke, der ne­ben der Ge­schäfts­und Pro­duk­ti­ons­lei­tung mit dem Neu­bau­vor­ha­ben be­traut ist.

Auf dem Fir­men­ge­län­de an der Stra­ße Am Stern­busch in Hahn-Lehmden ist ein Au­sund Um­bau je­doch nicht mög­lich. Des­halb will Ro­bert Kra­e­mer nun auf ei­nem fünf Hekt­ar gro­ßen Grund­stück zwi­schen der Fir­ma Büfa und dem Au­to­haus Hop­pe & Op­potsch in Lie­the neue Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten schaf­fen.

Mo­der­ne Pro­duk­ti­on

„Bis 2019 in­ves­tie­ren wir in ei­ne mo­der­ni­sier­te Pro­duk­ti­on“, sagt Watz­ke. Ne­ben den Pro­duk­ti­ons­an­la­gen ge­hört in ei­ner zwei­ten Aus­bau­stu­fe da­zu auch ein Ver­wal­tungs- und La­bor­zen­trum. Mit den Ar­bei­ten soll im Früh­jahr 2017 be­gon­nen wer­den. Mehr als 20 Mil­lio­nen Eu­ro wird das Un­ter­neh­men in Lie­the in­ves­tie­ren.

Wie Watz­ke be­rich­tet, liegt der Fo­kus zu­nächst auf der Pro­duk­ti­on. Erst in ei­nem zwei­ten Schritt sol­len La­bor und Ver­wal­tung fol­gen. Wei­ter ge­nutzt wer­den soll zu­nächst das Hoch­re­gal­la­ger, das 2011 am Stern­busch ge­baut wur­de. Lang­fris­tig, even­tu­ell bis 2025, soll der al­te Stand­ort aber kom­plett auf­ge­ge­ben wer­den.

Die Fir­ma Ro­bert Kra­e­mer be­schäf­tigt rund 60 Mit­ar­bei­ter und ge­hört zu ei­nem der welt­weit tech­no­lo­gisch füh­ren­den Pro­du­zen­ten von Har­zen auf Ba­sis von Ko­lo­pho­ni­um (Baum­harz) und an­de­ren Na­tur­stof­fen wie Fett­säu­ren oder Ölen. Die Har­ze von Ro­bert Kra­e­mer fin­den sich an vie­len Stel­len im All­tag wie­der. Sie sind Be­stand­teil der Zei­tungs­druck­far­be, der Wet­ter­schutz­la­sur am Gar­ten­zaun von Kleb­stof­fen oder die­nen als Un­ter­bo­den­schutz beim Au­to.

Maß­stä­be set­zen

Am neu­en Stand­ort will Ro­bert Kra­e­mer Maß­stä­be im Be­reich Ener­gie­ef­fi­zi­enz und Um­welt­schutz set­zen. „Un­ter an­de­rem wird der ge­sam­te Warm­was­ser- und Heiz­ener­gie­be­darf für die Ge­bäu­de aus der Ab­wär­me der Pro­duk­ti­ons­an­la­gen ge­won­nen“, er­läu­tert Watz­ke.  Wer sich über das Neu­bau­pro­jekt in­for­mie­ren möch­te, hat da­zu am Don­ners­tag, 20. Ok­to­ber, Ge­le­gen­heit. Im Feu­er­wehr­haus in Hahn, Wil­helms­ha­ve­ner Stra­ße 234, wird die Fir­ma Ro­bert Kra­e­mer das Vor­ha­ben in ei­nem Vor­trag mit an­schlie­ßen­der Fra­ge­stun­de vor­stel­len.

BILD: RO­BERT KRA­E­MER

Das wird der neue Fir­men­sitz: Die Ro­bert Kra­e­mer Gm­bH & Co. KG ver­legt ih­re Pro­duk­ti­on ins In­dus­trie­ge­biet in Lie­the. Im Früh­jahr 2017 soll mit dem Bau be­gon­nen wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.