Im Ster­nen­him­mel

Nordwest-Zeitung - - MEINUNG - VON JÖRG SCHÜRMEYER

Der ei­ne Ho­te­lier hat ei­ne Ver­län­ge­rung schlicht ver­ges­sen. Der an­de­re wuss­te nicht, dass es sich um ein ge­schütz­tes Mar­ken­zei­chen han­delt. Wie­der an­de­re ha­ben sich gleich ih­ren ganz ei­ge­nen Ster­nen­him­mel ge­schaf­fen. Egal was die Be­grün­dung ist, es ist nicht weg­zu­dis­ku­tie­ren, dass vie­le Be­trei­ber es mit der Ster­ne­be­wer­tung nicht so genau neh­men. Selbst der Bran­chen­ver­band De­ho­ga sieht ein „ho­hes Aus­maß il­le­gi­ti­mer Ster­ne­wer­bung“.

Es ist da­her gut und rich­tig, dass der Ver­band jetzt in­ten­si­ve­re Kon­trol­len und ein här­te­res Durch­grei­fen, bis hin zu Ver­fah­ren bei der Zen­tra­le zur Be­kämp­fung un­lau­te­ren Wett­be­werbs, an­ge­kün­digt hat. Denn al­len On­li­ne-Be­wer­tun­gen zum Trotz sind die Ster­ne-Be­wer­tun­gen für vie­le Gäs­te im­mer noch das wich­tigs­te Ori­en­tie­rungs­kri­te­ri­um. Um­fra­gen zu­fol­ge ver­lässt sich je­der zwei­te Ho­tel­gast bei der Bu­chung dar­auf. Und an­ge­sichts die­ser Be­deu­tung ist die Ster­ne­schum­me­lei eben mit­nich­ten ei­ne Lap­pa­lie.

Scha­de nur, dass erst ein TV-Be­richt den De­ho­ga auf die Miss­stän­de auf­merk­sam ma­chen muss­te und der Ver­band nicht von sich aus schon frü­her ak­tiv ge­wor­den ist.

@ Den Au­tor er­rei­chen Sie un­ter Schu­er­mey­er@in­fo­au­tor.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.