MARKT

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

Fer­kel­markt in Nord-West, Land­wirt­schafts­kam­mer Nie­der­sach­sen, Er­zeu­ger­prei­se (in Eu­ro) für Fer­kel vom 3. bis 9. Ok­to­ber 2016. Ring- und Qua­li­täts­fer­kel auf 25kg-Ba­sis (200-er Par­ti­en): 165 572 ge­han­del­te Tie­re, Span­ne: 45,0 bis 55,5; Nord-West ge­s­amt: 51,0 (Vor­wo­che: 51,0). Sys­tem­fer­kel auf 8-kg-Ba­sis: 15 550 ge­han­del­te Tie­re, Span­ne: 31,7 bis 35,6; Nord-West ge­s­amt: 33,7 (Vor­wo­che: 33,7). Ten­den­zen am 10. Ok­to­ber 2016 Fer­kel: Am nord­west­deut­schen Fer­kel­markt sor­gen die re­du­zier­ten Schlacht­schwei­ne­prei­se mit­un­ter für ei­nen be­ru­hig­te­ren Fer­kel­ab­satz. Ins­ge­samt dürf­ten sich die Prei­se aber auch in der lau­fen­den Wo­che wei­ter­hin auf der bis­he­ri­gen Ba­sis be­haup­ten. Schlacht­schwei­ne: Am deut­schen Schlacht­schwei­ne­markt fal­len die zu Wo­chen­be­ginn sei­tens der Mäs­ter be­reit­ge­stell­ten Stück­zah­len wei­ter­hin so um­fang­reich aus, dass der auf Sei­ten der Schlacht­un­ter­neh­men be­ste­hen­de Be­darf voll­stän­dig ge­deckt wird. Nutz­käl­ber: Die in der Vor­wo­che teils schon an­ge­kün­dig­ten Preis­re­du­zie­run­gen am Markt für schwarz­bun­te Nutz­käl­ber wur­den durch­weg um­ge­setzt. Das An­ge­bot ist ent­spre­chend gut aus­rei­chend. Teils wir­ken die lo­gis­ti­schen Ver­schie­bun­gen durch den Fei­er­tag in der Vor­wo­che nach. Schlacht­rin­der: Am hie­si­gen Schlacht­rin­der­markt zei­gen die Schlacht­un­ter­neh­men zu­neh­men­des In­ter­es­se an Jung­bul­len, so dass zu Wo­chen­be­ginn mit wei­ter be­fes­tig­ten Prei­sen ge­rech­net wer­den kann. Im Be­reich der weib­li­chen Gat­tun­gen wer­den un­ver­än­der­te Prei­se ge­nannt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.