IM DI­GI­TA­LEN AR­CHIV DER NWZ GE­FUN­DEN

Nordwest-Zeitung - - OLDENBURGER LAND -

Zwei To­te wur­den am 11. Ok­to­ber 1960 bei Aus­schach­tungs­ar­bei­ten in Wil­des­hau­sen ge­fun­den. Bau­ar­bei­ter ent­deck­ten ein voll­stän­di­ges Ske­lett und ei­nen To­ten­schä­del bei Ar­bei­ten un­ter ei­ne Ke­gel­bahn am Hang des Stad­walls. Der Fund wur­de et­wa 60 Zen­ti­mer un­ter der Erd­ober­flä­che ge­macht. Kei­ne 150 Jah­re soll­ten die bei­den Ske­let­te alt sein, wur­de da­mals be­rich­tet. Das Mu­se­um für Na­tur­kun­de und Vor­ge­schich­te in Ol­den­burg wur­de ein­ge­schal­tet.

Noch mys­te­riö­ser wur­de der Fund, als klar wur­de dass der To­te am Hin­ter­kopf ein an­sehn­li­ches Loch auf­wies, das von ei­ner Stich­ver­let­zung her­rüh­ren könn­te und es tat­säch­lich kei­ne wei­te­ren Kno­chen­tei­le zu dem ein­zeln ge­fun­de­nen Kopf gab. „Gro­ße Ru­he“dürf­ten die To­ten we­gen der Ke­gel­bahn über ih­nen nicht ge­habt ha­ben, ur­teil­te die Ð.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.