Ru­hig blei­ben

Nordwest-Zeitung - - MEINUNG - VON ANDRE­AS HER­HOLZ, BÜ­RO BER­LIN

Gu­ten Tag mei­ne Da­men und Her­ren, gu­ten Mor­gen lie­be Stu­den­ten“– so lau­nig pfleg­te Mo­de­ra­tor Die­ter Tho­ma im West­deut­schen Rund­funk einst sei­ne Hö­re­rin­nen und Hö­rer zum Mit­tags­ma­ga­zin zu be­grü­ßen. Dol­ce Vi­ta an der Uni­ver­si­tät, lus­ti­ges Stu­den­ten­le­ben, Ca­fe­te­ria statt Hör­saal, so das Bild von den an­ge­hen­den Aka­de­mi­kern an Deutsch­lands Uni­ver­si­tä­ten.

Wie geht es den Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten von heu­te? Glaubt man jüngs­ten Um­fra­gen und Ana­ly­sen der Kran­ken­kas­se AOK, hat sich ihr Le­ben im Zeit­al­ter des Bo­lo­gna-Pro­zes­ses und der da­mit ver­bun­de­nen Re­for­men in­zwi­schen grund­le­gend ge­än­dert. Je­de Men­ge Stress, Bur­nout und mehr Ar­beit als Be­rufs­tä­ti­ge, so das Bild der Stu­die­ren­den von heu­te. Je­der Zwei­te an der Al­ma Ma­ter lei­det heu­te.

Ge­ra­de die Ba­che­lor-Stu­den­ten ste­hen un­ter be­son­de­rem Zeit- und Leis­tungs­druck. Wer sich im in­ter­na­tio­na­len Wett­be­werb um Top-Jobs be­haup­ten will, muss dem ge­recht wer­den. Auf­fäl­lig: Stu­die­ren­de mit Ne­ben­job sind nicht mehr ge­stresst als je­ne, die sich nur auf ih­re Vor­le­sun­gen und Se­mi­na­re kon­zen­trie­ren. Und auch Sport­stu­den­ten kla­gen we­ni­ger über zu ho­he Be­las­tung. Hier scheint der Aus­gleich jen­seits der Hör­sä­le und Bi­b­lio­the­ken of­fen­bar wohl­tu­end zu wir­ken.

Was al­so tun ge­gen Stress im Stu­di­um? Glaubt man den un­ter­schied­li­chen Ana­ly­sen, grei­fen die ei­nen zu Psy­cho­phar­ma­ka, die an­de­ren bre­chen ab und wie­der an­de­re ver­su­chen es mit Yo­ga oder ku­scheln mit Hun­den wie Ju­ra­stu­den­ten in den USA.

„Kommt mal run­ter!“will man dem ge­stress­ten Aka­de­mi­ker-Nach­wuchs zu­ru­fen. Stu­die­ren will eben­so ge­lernt sein wie der Um­gang mit Stress. Nicht je­der ist da­für ge­schaf­fen, in sechs Se­mes­tern den Su­per-Ab­schluss zu ma­chen. Und wie an der Schu­le, gilt auch an der Uni: Non scho­lae, sed vi­tae di­sci­mus. Nicht für die Schu­le, son­dern für das Le­ben ler­nen wir.

@ Den Au­tor er­rei­chen Sie un­ter fo­rum@in­fo­au­tor.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.