Markt aus­bau­en – Wie­se er­hal­ten

In­ter­es­sen­ge­mein­schaft in Ofen sieht sich zu Un­recht be­schul­digt

Nordwest-Zeitung - - AUS DEN STADTTEILEN - VON CHRIS­TI­AN KOR­TE

Die An­lie­ger der Wie­se am west­li­chen Orts­ein­gang von Ofen ge­ben nicht auf. Sie set­zen auf ei­nen klei­ne­ren Mark­tNeu­bau.

WECH­LOY/OFEN – Im Streit um die Be­bau­ung ei­ner Wie­se am west­li­chen Orts­ein­gang von Ofen zeich­net sich kei­ne Ent­span­nung ab. Die In­ter­es­sen­ge­mein­schaft, die sich ge­gen die Be­bau­ung der Wie­se wen­det, sieht sich zu Un­recht als Geg­ner ei­ner bes­se­ren Nah­ver­sor­gung dar­ge­stellt.

Auf dem Ge­län­de soll ein Neu­bau des Kfz-Be­triebs Gud­dat ent­ste­hen, um an des­sen bis­he­ri­gem Stand­ort die Er­wei­te­rung des Ede­ka-Mark­tes Bö­se an der Gren­ze zur Stadt auf 1300 Qua­drat­me­ter Ver­kaufs­flä­che zu er­mög­li­chen.

Nie­mand in der In­ter­es­sen­ge­mein­schaft sei ge­gen ei­ne Er­wei­te­rung und Er­neue­rung des Mark­tes, sagt Spre­che­rin An­ke Loh­mann. „Wir wol­len so­wohl den Ede­ka-Markt als auch den Kfz-Be­trieb im Ort be­hal­ten. Wir al­le kau­fen ger­ne bei Ede­ka ein.“Was die Ge­mein­schaft al­ler­dings en­er­gisch be­zwei­felt, ist die Not­wen­dig­keit, den Markt so groß zu bau­en, wie es ge­plant ist. Für die Ede­ka hat­te Volker Gruh­ne, beim Un­ter­neh­men für Ex­pan­si­on zu­stän­dig, wie­der­holt er­klärt, nur die ge­plan­te Grö­ße von 1300 Qua­drat­me­tern und 70 Park­plät­zen sei wirt­schaft­lich. Das be­zwei­feln die Mit­glie­der der In­ter­es­sen­ge­mein­schaft – Ede­ka baue und be­trei­be auch deut­lich klei­ne­re Märk­te.

Ein we­sent­li­ches Ar­gu­ment der Ge­mein­schaft für den Er­halt der Wie­se ist – ne­ben ih­rer Be­deu­tung für das Orts­bild – ih­re Funk­ti­on als Bio­top. Und die sei laut von der Ge­mein­de in Auf­trag ge­ge­be­nen Gut­ach­ten deut­lich zu ge­ring ein­ge­schätzt. Vor al­lem durch die öko­lo­gi­sche Be­wirt­schaf­tung durch den Milch­vieh­be­trieb von Bo­do Jun­ge und Anet­te Bor­chers-Jun­ge sei die Ar­ten­viel­falt in den ver­gan­ge­nen Jah­ren deut­lich ge­stie­gen. Die Initia­ti­ve ver­langt, dass den Rats­mit­glie­dern vor ei­ner Ent­schei­dung über die Än­de­rung des Flä­chen­nut­zungs­pla­nes und der Auf­stel­lung ei­nes Be­bau­ungs­pla­nes ent­spre­chen­de Gut­ach­ten vor­ge­legt wer­den, die zum Teil be­reits im Jahr 2005 er­stellt wur­den. Schon da­mals hat­te es Plä­ne zur Be­bau­ung der Wie­se ge­ge­ben, die aber ab­ge­lehnt wur­den.

Land­wirt Jun­ge sieht sich zu­dem durch die Plä­ne in sei­ner Exis­tenz ge­fähr­det – er be­fürch­tet nach wie vor, dass die jetzt ge­plan­te Be­bau­ung mit dem Kfz-Be­trieb nur der An­fang ist. Die­ser Be­trieb müs­se aber un­be­dingt er­hal­ten blei­ben, for­dert die In­ter­es­sen­ge­mein­schaft.

BILD: IN­TER­ES­SEN­GE­MEIN­SCHAFT

So soll die Wie­se er­hal­ten blei­ben: Das wünscht sich die Bür­ger­initia­ti­ve aus Ofen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.