Luft­kreuz Leip­zig wird aus­ge­baut

150 000 Sen­dun­gen pro St­un­de

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

LEIP­ZIG/DPA – Die Post­toch­ter DHL treibt den Aus­bau ih­res Luft­fracht­dreh­kreu­zes Leip­zig-Hal­le vor­an. Sie hat dort am Mitt­woch zwei neue Ter­mi­nals er­öff­net. Kern­stück ist ei­ne Sor­tier­an­la­ge. Mit ihr wird die Ka­pa­zi­tät um et­wa 50 Pro­zent auf 150000 Sen­dun­gen pro St­un­de ge­stei­gert. „Der ver­grö­ßer­te Stand­ort ist ein wei­te­rer Schritt, Leip­zig als un­ser eu­ro­päi­sches Luft­fracht­dreh­kreuz zu stär­ken“, sag­te der Vor­stands­vor­sit­zen­de der Deut­schen Post DHL Group, Frank Ap­pel.

Rund 655 Mil­lio­nen Eu­ro sei­en bis­lang in­ves­tiert wor­den. 4900 Ar­beits­plät­ze sei­en ent­stan­den.

Luft­fracht mit 988 240 Ton­nen Ge­samt­ge­wicht wur­den 2015 in Leip­zig/Hal­le ins­ge­samt ab­ge­fer­tigt – das wa­ren 8,5 Pro­zent mehr als im Jahr zu­vor und be­deu­ten für den Flug­ha­fen gleich­zei­tig den elf­ten Re­kord in Fol­ge.

Der heu­te zweit­größ­te deut­sche Luft­fracht­stand­ort wur­de 2008 in Be­trieb ge­nom­men. Da­mals ver­leg­te die DHL ihr eu­ro­päi­sches Dreh­kreuz von Brüs­sel nach Leip­zig-Hal­le. Der Grund da­mals: Dort darf rund um die Uhr ge­flo­gen wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.