Chi­na ret­tet VW-Zah­len er­neut

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

WOLFSBURG/DPA – Ge­trie­ben vom star­ken Chi­na-Ge­schäft star­tet der VW-Kon­zern mit ei­nem so­li­den Ver­kaufs­plus im Rü­cken ins letz­te Quar­tal des lau­fen­den Jah­res. Der Au­to­bau­er lie­fer­te im Sep­tem­ber 947600 Fahr­zeu­ge aus, was 7,1 Pro­zent Stei­ge­rung sind. Nach den ers­ten neun Mo­na­ten 2016 ka­men in­zwi­schen 7,6 Mil­lio­nen Fahr­zeu­ge zu­sam­men – 2,4 Pro­zent Plus im Ver­gleich zum Vor­jah­res­zeit­raum. Die­se Ver­kaufs­zah­len teil­te VW am Frei­tag in Wolfsburg mit.

Ver­triebs­chef Jür­gen St­ack­mann be­ton­te am Frei­tag zur Er­klä­rung der VW-Zah­len die wich­ti­ge Rol­le Chi­nas, wo die Kern­mar­ke rund je­des zwei­te Au­to ab­setzt. In Chi­na wuchs man im Sep­tem­ber um 23 Pro­zent, im bis­he­ri­gen Jahr um gut 11 Pro­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.