Fas­zi­nie­rend und zu­kunfts­si­cher

Beim OOWV ste­hen die Chan­cen gut – Auch die Um­welt spielt ei­ne gro­ße Rol­le

Nordwest-Zeitung - - NWZ-JOBS.DE -

Ein fas­zi­nie­ren­der und zu­gleich zu­kunfts­si­che­rer Job – wer sich für ei­ne Aus­bil­dung zur Fach­kraft für Ab­was­ser­tech­nik entscheidet, legt den Grund­stein für ei­ne gu­te be­ruf­li­che Lauf­bahn. Der Ol­den­bur­gisch-Ost­frie­si­sche Was­ser­ver­band (OOWV) in Brake ist hier­bei ein kom­pe­ten­ter Part­ner in der Re­gi­on für den Ein­stieg in die Ar­beits­welt. Ei­ne Viel­zahl an Aus­zu­bil­den­den ist nach er­folg­rei­cher Prü­fung in ein fes­tes Ar­beits­ver­hält­nis über­nom­men wor­den. Hier­für ist Ja­ni­ne Pfeif­fer ein Bei­spiel – und sie be­weist ganz ne­ben­bei: Die­ser Be­ruf ist längst kei­ne Män­ner­do­mä­ne mehr.

Ein freund­li­ches Mit­ein­an­der

Wie in ei­ner Klär­an­la­ge aus schmut­zi­ger, übel­rie­chen­der Brü­he sau­be­res Was­ser wird, hat die jun­ge Frau schon früh be­geis­tert. Auf der Klär­an­la­ge Nor­den­ham mach­te sie ein Prak­ti­kum und mit 17 Jah­ren be­gann sie ei­ne Aus­bil­dung beim OOWV auf der Klär­an­la­ge in Ol­den­burg. Ein Schritt, den sie nie be­reut hat: Ab­wechs­lungs­reich sei ih­re Tä­tig­keit von An­fang an ge­we­sen, be­rich­tet sie. Da­bei ha­be sie sich stets auf die Un­ter­stüt­zung ih­rer Kol­le­gen und Aus­bil­der ver­las­sen kön­nen. „Es war vom ers­ten Tag an ein freund­li­ches Mit­ein­an­der“, sagt sie.

Re­gel­mä­ßi­ge In­spek­tio­nen

Be­son­ders span­nend sind für die But­ja­din­ge­rin die viel­fäl­ti­gen Sei­ten ih­rer Ar­beit. Ihr In­ter­es­se an Bio­lo­gie, Elek­tro-, Me­tall- und Pum­pen­tech­nik hat sie dar­in schnell wie­der­ge­fun­den. Am An­fang ih­rer Aus­bil­dung lern­te Ja­ni­ne Pfeif­fer die ver­schie­de­nen Rei­ni­gungs­stu­fen ei­ner Klär­an­la­ge ken­nen. Zu ih­ren wei­te­ren Auf­ga­ben ge­hör­ten schon bald un­ter an­de­rem die re­gel­mä­ßi­ge In­spek­ti­on und War­tung der An­la­gen­tei­le, das Über­prü­fen, Ka­li­brie­ren und War­ten der Mess­tech­nik, das Er­mit­teln und Be­he­ben von Stö­run­gen, das Be­die­nen der An­la­ge, Un­ter­su­chun­gen des Ab­was­sers so­wie re­gel­mä­ßi­ge War­tungs­vor­gän­ge der Pump­wer­ke.

Die 20-Jäh­ri­ge ge­nießt aber nicht nur die ganz un­ter­schied­li­chen Ein­satz­mög­lich­kei­ten. Es ge­fällt ihr, Ei­gen­ver­ant­wor­tung zu über­neh­men und im­mer wie­der vor neue Her­aus­for­de­run­gen ge­stellt zu wer­den.

Sehr gu­te Über­nah­me­chan­cen

„Es ist ein in­ter­es­san­ter, fa­cet­ten­rei­cher Be­ruf mit Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten in vie­len um­welt­tech­ni­schen Be­rei­chen“, sagt Ja­ni­ne Pfeif­fer, die seit be­stan­de­ner Aus­bil­dung im Som­mer 2016 mit zwei wei­te­ren Kol­le­gen auf der Klär­an­la­ge Tos­sens, Bur­ha­ve und Eck­war­den ar­bei­tet. Sie ist ger­ne beim OOWV – und das liegt nicht nur am freund­li­chen Be­triebs­kli­ma, ih­rem in­ter­es­san­ten Be­ruf und den gu­ten Über­nah­me­chan­cen für Aus­zu­bil­den­de. Auch die Be­zah­lung nach Ta­rif (TV-V) spie­le na­tür­lich ei­ne Rol­le, nennt Ja­ni­ne Pfeif­fer ei­nen wei­te­ren Vor­zug.

Wer sich für ei­ne Aus­bil­dung zur Fach­kraft für Ab­was­ser­tech­nik oder in ei­nem an­de­ren von zwölf Be­ru­fen in­ter­es­siert, kann sich auf der Home­page un­ter www.oowv.de in­for­mie­ren oder per E-Mail un­ter aus­bil­dung@oowv.de mel­den.

BILD: HEI­KO POPPEN, OOWV

Ja­ni­ne Pfeif­fer ar­bei­tet nach ih­rer er­folg­rei­chen Aus­bil­dung als Fach­kraft für Ab­was­ser­tech­nik auf der Klär­an­la­ge in Tos­sens, zu der auch die Stand­or­te Bur­ha­ve und Eck­war­den ge­hö­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.