Dus­ba­ba lässt Auf­stei­ger fei­ern

Stür­mer trifft bei Büm­mer­ste­der 3:2 ge­gen Ras­te­de dop­pelt

Nordwest-Zeitung - - SPORT IN OLDENBURG - VON MAN­FRED MIETZON

Der VfB II ver­lor ein ras­si­ges Du­ell beim SV Wil­helms­ha­ven 0:2. GVO be­zwang Hu­de 2:1.

OL­DEN­BURG – Im Kampf um den ers­ten

Platz in der Fuß­bal­lBe­zirks­li­ga hat der VfB II durch ein 0:2 bei Auf­stiegs­ri­va­le SV Wil­helms­ha­ven ei­nen Rück­schlag kas­siert. Die VfLRe­ser­ve war beim 0:6 ge­gen Spit­zen­rei­ter Heid­müh­le chan­cen­los. Da­ge­gen be­en­de­te Büm­mer­ste­de durch ein 3:2 ge­gen Ras­te­de sei­ne Er­geb­nis­kri­se. Auch GVO ge­wann 2:1 beim FC Hu­de.

SV Wil­helms­ha­ven - VfB II 2:0. Vor 512 Zu­schau­ern, dar­un­ter rund 150 Gäs­te­fans, ver­lo­ren die jetzt mit vier Punk­ten Rück­stand auf den Ri­va­len dritt­plat­zier­ten Gäs­te das Spit­zen­spiel durch zwei Ab­wehr­feh­ler. Nach aus­ge­gli­che­ner ers­ter Hälf­te ver­schlie­fen die Ol­den­bur­ger den Be­ginn der zwei­ten. Erst konn­ten drei Ab­wehr­spie­ler den Ex-VfBer Ro­bert Plich­ta nicht stop­pen, der aus kur­zer Dis­tanz zum 1:0 traf (48. Mi­nu­te). 120 Se­kun­den spä­ter be­ka­men die Gäs­te den Ball nach ei­ner Ecke nicht aus dem Straf­raum, Flo­ri­an Janssen netz­te aus acht Me­tern ein. „Wil­helms­ha­ven war ein­fach ef­fi­zi­en­ter, sie ha­ben aus ei­ner Chan­ce zwei To­re ge­macht. Des­halb war die Nie­der­la­ge auch ver­dient“, sag­te VfB-II-Coach Hel­ge Hansch­ke. BW Büm­mer­ste­de - FC Ras­te­de 3:2. Nach drei Plei­ten in Fol­ge ge­lang dem Auf­stei­ger wie­der ein Er­folgs­er­leb­nis, weil er die Par­tie in den ers­ten 45 Mi­nu­ten do­mi­nier­te. Dop­pel-Tor­schüt­ze Ma­scho­li­no Dus­ba­ba und Sla­vi­sa Ris­ta­no­vic sorg­ten für ei­ne 3:0-Pau­sen­füh­rung. Da­nach woll­ten die Blau-Wei­ßen das Er­geb­nis aber nur noch ver­wal­ten und ge­rie­ten nach dem An­schluss­tref­fer von Ste­fan Rein­ken in der End­pha­se ins Schwimmen. „Da wur­de es noch rich­tig hek­tisch. Un­term Strich zäh­len nur die drei Punk­te“, sag­te BWB-Sport­lei­ter Re­ne Heint­ze.

VfL II - Heid­müh­ler FC II 0:6. Das mit zahl­rei­chen A-Ju­gend­spie­lern an­ge­tre­te­ne Schluss­licht bot dem Li­ga­pri­mus zwar Pa­ro­li, un­ter­lag aber klar. Nach­dem die VfLer ei­ni­ge Chan­cen nicht ver­wer­tet hat­ten, mach­te der HFC gleich aus sei­ner ers­ten Mög­lich­keit ein Tor. „Das Er­geb­nis ist deut­li­cher als der Spiel­ver­lauf. Ge­gen­über dem 0:8 bei GVO war schon ei­ne kla­re Leis­tungs­stei­ge­rung zu er­ken­nen“, glaubt Coach Steffen Jan­ßen, schon et­was Licht am En­de des Tun­nels zu se­hen.

FC Hu­de - GVO 1:2. Die sehr de­fen­siv ori­en­tier­ten Hu­der hat­ten die ers­te gu­te Chan­ce, doch Cü­neyt Yil­diz drosch ei­nen Foul­elf­me­ter in den strah­lend blau­en Him­mel (17.). Als die Gäs­te den Ball nach ei­ner Ecke nicht gut klär­ten, ge­lang Tor­ben Liebsch aber doch das 1:0 für Hu­de (30.). Nach der Pau­se setz­te sich al­ler­dings die bes­se­re Spiel­an­la­ge von GVO durch. Nach Flan­ke von Fa­bi­an Baur köpf­te Tam­mo Kün­ken­ren­ken das 1:1 (65.) und er­ziel­te per He­ber von der Straf­raum­gren­ze auch den Sieg­tref­fer (80.). „Wir hat­ten zwar noch ei­ni­ge Feh­ler im Spiel­auf­bau, der Sieg war aber ver­dient“, freu­te sich GVO-Trai­ner Mar­co Elia und spen­dier­te sei­nem Team, das erst in 14 Ta­gen wie­der an­tre­ten muss, ei­ne Wo­che trai­nings­frei.

BILD: TOBIAS FRICK

Tor­ju­bel: BWB-An­grei­fer Ma­scho­li­no Dus­ba­ba nach sei­nem 1:0 ge­gen Ras­te­de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.