Bei Afri­ka­ne­rin ist Quit­ten­ge­lee der Hit

Bun­tes An­ge­bot lockt vie­le Be­su­cher ins PFL – Initia­ti­ven prä­sen­tie­ren Ak­tio­nen

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG - VON NI­NA JANSSEN

Die mul­ti­kul­tu­rel­le At­mo­sphä­re fas­zi­niert die Gäs­te. Ver­kauft wur­den auch vie­le kunst­hand­werk­li­che Pro­duk­te.

OL­DEN­BURG – „Quit­ten-Ge­lee, das ist mein Ba­by“, sagt Si­porah Tho­mas Ze­be­dayo. Sie sitzt hin­ter ei­nem Tisch, der afri­ka­ni­sche Skulp­tu­ren, ver­zier­te Scha­len und bun­te Tü­cher prä­sen­tiert – Mit­bring­sel aus ih­rem Hei­mat­land. Die ge­bür­ti­ge Tan­sa­nie­rin lebt seit 2003 in Deutsch­land. Eher zu­fäl­lig kam sie da­zu, Mar­me­la­de zu ma­chen. Und mitt­ler­wei­le ist sie be­kannt für ih­re Spe­zia­li­tät. Mit dem Geld un­ter­stützt Tho­mas Ze­be­dayo ih­re Ver­wand­ten in der Hei­mat: „Für mei­nen Bru­der ha­be ich ein Haus be­zahlt.“Beim Ver­kauf half ihr die Initia­ti­ve „Tan­za­nia Net­work“.

Mas­ken aus Gha­na, Filz­ta­schen aus Ne­pal und Ker­zen aus Süd­afri­ka: Kunst­hand­werk aus al­ler Welt, bunt und viel­fäl­tig, zieht am Sonn­abend und Sonn­tag vie­le Be­su­cher zum 21. „Markt der Völker“ins Kul­tur­zen­trum PFL. Nicht nur Fair-Tra­de-Pro­duk­te stan­den hier im Mit­tel­punkt. Ne­ben ei­ner Klei­der­tausch­bör­se bot das Pro­gramm zahl­rei­che Vor­trä­ge und In­for­ma­tio­nen über Pro­jek­te im Aus­land.

Die Klei­der­tausch­bör­se or­ga­ni­sier­ten Jo­han­na Gensch, Isa­bel Weiss und Kim Frey­tag. Die­ses Pro­jekt konn­ten die drei Stu­den­tin­nen im Rah­men ei­nes Nach­hal­tig­keits­se­mi­nars an der Uni­ver­si­tät rea­li­sie­ren. „Auch mit Klei­dung kann man nach­hal­tig um­ge­hen“, sagt Weiss, „mit dem Klei­der­tausch wol­len wir dar­auf auf­merk­sam ma­chen, dass man nicht im­mer et­was Neu­es kau­fen muss.“Auch Su­san­ne Hil­le­s­heim hat sich vie­le Sa­chen mit­ge­nom­men: „Ich fand den Klei­der­tausch erst­mal nur span­nend, und war er­staunt, dass ich so viel ge­fun­den ha­be.“

Ver­schie­de­ne Initia­ti­ven prä­sen­tie­ren ih­re Pro­jek­te. Adolf Rau un­ter­stützt mit dem „Ei­ne-Welt-La­den War­den­burg“ein Ge­hör­lo­sen­zen­trum in Si­ra­ha, im Süd­os­ten Ne­pals. „Dort bringt es Un­glück, ei­nen Be­hin­der­ten zu tref­fen“, sagt er. Die Schu­le un­ter­rich­te ins­ge­samt 58 ge­hör­lo­se Jun­gen und Mäd­chen. Die „Ak­ti­ons­grup­pe Ti­bet Bre­men“sam­mel­te Un­ter­schrif­ten für zwei in­haf­tier­te Frau­en in ei­nem ti­be­ti­schen Ge­fäng­nis. „Da­mit wol­len wir die Le­bens­be­din­gun­gen in den Ge­fäng­nis­sen ver­bes­sern“, sagt Sieg­rid Pe­trahn. Das „Hilfs­pro­jekt Tu­kul“ist ei­ne Hil­fe für äthio­pi­sche Wai­sen­kin­der. „Pfle­ge­fa­mi­li­en neh­men die Kin­der auf. Die Fa­mi­li­en sind al­ler­dings auf fi­nan­zi­el­le Mit­tel an­ge­wie­sen, um Schul­bü­cher, Klei­dung und Me­di­zin kau­fen zu kön­nen.“

In Äthio­pi­en leb­te An­ne­ke Wass­mann vier Jah­re lang mit ih­rem Mann. Er hat dort ei­ne Blin­den­schu­le auf­ge­baut, be­rich­te­te sie. „Wenn man ein­mal da ge­we­sen ist, lässt ei­nen das nicht mehr los.“

Wäh­rend sie wei­ter ver­kauft, bas­telt Su­san­ne Hil­le­s­heim ein klei­nes Wind­licht aus Zei­tungs­pa­pier. Wie das geht, lernt sie im Work­shop für Pa­pier­flech­ten. „So ein Krea­tiv­an­ge­bot fin­de ich toll“, sagt Hil­le­s­heim und legt sorg­fäl­tig ei­nen Strang über den nächs­ten. „Ich bin ei­gent­lich je­des Jahr hier“, er­zählt sie wei­ter, „man trifft hier die­se be­stimm­te Art von Leu­ten. Das kann ich gar nicht rich­tig be­schrei­ben.“Viel­leicht sind es Men­schen wie An­ne­ke Wass­mann, von de­nen sie spricht, die neu­gie­rig sind auf frem­de Kul­tu­ren, die wis­sen wol­len, was ihr Han­deln auf der an­de­ren Sei­te der Welt be­wegt.

Von Si­porah Tho­mas Ze­be­day­os Ge­lee ist nicht mehr viel üb­rig, die Leu­te rei­ßen es ihr sprich­wört­lich aus den Hän­den. „Ich neh­me auch ein Glas“, sagt Hein­rich Book. Er ist nicht zum ers­ten Mal auf dem Markt der Völker: „Es ist die At­mo­sphä­re, die lockt. Au­ßer­dem bin ich ein Ti­be­tFan, und hier er­fah­re ich im­mer viel über Ti­bet. Es ist aber auch ein­fach nett, dass man hier Quit­ten­ge­lee kau­fen kann.“

BIL­DER: NI­NA JANSSEN

Gut be­such­ter Stand: Ve­re­na Holt­brüg­ger (links) war zu­frie­den mit dem Um­satz auf dem Markt der Völker.

In­ter­es­san­tes An­ge­bot (von links): An­ne­ke Wass­mann prä­sen­tiert Si­mo­ne Meincke und Kat­ha­ri­na Brüns ih­re Wa­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.