Post SV darf im Der­by spät ju­beln

GVO ver­liert Stadt­du­ell 0:4 – Ohmste­de­rin­nen klet­tern auf Rang drei

Nordwest-Zeitung - - SPORT IN OLDENBURG - VON JAN ZUR BRÜGGE

OL­DEN­BURG – Zu ei­ner am En­de doch kla­ren Sa­che wur­de am Sonn­tag ein pa­cken­des Bezirksliga-Der­by zwi­schen den Fuß­bal­le­rin­nen von Post SV und GVO. Die Gast­ge­be­rin­nen setz­ten sich erst in der End­pha­se ge­gen das da­mit wei­ter punkt­lo­se Schluss­licht durch. Tref­fer von San­dra Hatz­ler (70. Mi­nu­te, 76.) so­wie Ei­gen­to­re von Ma­ri­na Klys (82.) und Jas­min Hei­sig ent­schie­den die Par­tie zu­guns­ten der Post-Elf, die Rang sie­ben er­ober­te.

Durch ei­nen auch in der Hö­he ver­dien­ten 5:2-Heim­sieg ge­gen den VfL Wil­des­hau­sen sind die Spie­le­rin­nen des FC Ohmste­de auf den drit­ten Ta­bel­len­platz ge­klet­tert. Das Team des Trai­ner­du­os Frank Wron­ski und Mat­thi­as Bau­mann ist mit 15 Punk­ten rech­ne­risch ers­ter Ver­fol­ger von Spit­zen­rei­ter RW Dam­me (18 Zäh­ler, be­zwang den SV Ein­tracht 3:0). Die zweit­plat­zier­te FSG Geh­len­berg-Neu­vrees/Hil­ken­brook/Rast­dorf (16) hat schon ein Spiel mehr ab­sol­viert.

„Ei­ni­ge hat­ten noch ih­ren Ur­laub in den Kno­chen, aber das hat das Team dann als star­ke Ein­heit wett­ge­macht – Glück­wunsch“, freu­ten sich Wron­ski und Bau­mann, de­ren Team so­fort Druck mach­te. Nach dem 1:0 von Ni­en­keMa­rie Nie­mey­er (19.) re­agier­te der VfL aber mit kraft­vol­ler Ge­gen­wehr und ver­dien­te sich das 1:1 (35.). Nach der Pau­se do­mi­nier­te der FCO, ver­gab ei­ni­ge Chan­cen, aber ein Ei­gen­tor (60.) so­wie Tref­fer der ein­ge­wech­sel­ten Ju­lia Res­ke (76., 81.) und Ma­xi Roh­ner (80.) mach­ten den kla­ren Er­folg per­fekt. Das 2:5 der Gäs­te (89.) war Er­geb­nis­kos­me­tik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.