Zeit läuft

Nordwest-Zeitung - - MEINUNG - VON HANS BEGEROW

Der Kanz­ler­kan­di­dat der SPD für die Bun­des­tags­wahl 2017 hat kei­ne be­nei­dens­wer­te Auf­ga­be. Zu ge­ring sind die Chan­cen der Par­tei, ein gu­tes Er­geb­nis in der Nä­he von 30 Pro­zent zu be­kom­men. Längst nicht al­le in der SPD trau­en dem Par­tei­vor­sit­zen­den Sig­mar Ga­b­ri­el zu, die Par­tei aus dem 20-Pro­zent-Tal zu ho­len. Das kann für Ga­b­ri­el zu­sätz­li­che Schwie­rig­kei­ten im Wahl­kampf be­deu­ten, dar­um weiß er auch. Da­zu kommt, dass Ga­b­ri­el mit sei­nem viel­be­schrie­be­nen Ge­spür für die Be­dürf­nis­se der „klei­nen Leu­te“nicht im­mer rich­tig lag. Sei­ne Sprung­haf­tig­keit und sei­ne rau­bei­ni­ge Art ha­ben in der SPD nicht nur An­hän­ger.

Der Eu­ro­pa­po­li­ti­ker Martin Schulz hält sich noch zu­rück mit sei­nen Am­bi­tio­nen, doch deu­tet vie­les dar­auf hin, dass er der Mann der So­zi­al­de­mo­kra­tie für 2017 sein wird. Der elo­quen­te EU-Par­la­ments­prä­si­dent könn­te wie Ga­b­ri­el mit sei­ner Pro­mi­nenz im Wahl­kampf punk­ten. Letzt­lich muss er Ga­b­ri­els Ent­schei­dung ab­war­ten. Doch bis zum Jah­res­be­ginn 2017 wird sich das nicht her­aus­zö­gern las­sen.

@ Den Au­tor er­rei­chen Sie un­ter Begerow@in­fo­au­tor.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.