Weil ver­langt mehr Ehr­lich­keit von Mer­kel

„Flücht­lin­ge blei­ben“

Nordwest-Zeitung - - NIEDERSACHSEN -

BERLIN/HANNOVER DPA – Nie­der­sach­sens Mi­nis­ter­prä­si­dent Ste­phan Weil (SPD) hat Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) in der Flücht­lings­fra­ge zu mehr Ehr­lich­keit auf­ge­for­dert. „Der gro­ße Teil der zu uns Ge­flüch­te­ten wird lan­ge, lan­ge in Deutsch­land blei­ben“, sag­te Weil der Zei­tung „Die Welt“. „Ich wür­de gern et­was an­de­res sa­gen, aber man soll­te sich und den Bür­gern nichts vor­ma­chen.“

Weil be­ton­te, dass die meis­ten Sy­rer in den nächs­ten Jah­ren nicht in das Bür­ger­kriegs­land zu­rück­keh­ren könn­ten. „Die Uni­on und Frau Mer­kel müs­sen sich end­lich ehr­lich ma­chen. Sie soll­ten dem Volk klar sa­gen, dass die meis­ten Flücht­lin­ge über Jah­re bei uns blei­ben wer­den“, sag­te Nie­der­sach­sens Mi­nis­ter­prä­si­dent wei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.