Ju­gend­li­cher er­sto­chen

Nordwest-Zeitung - - PANORAMA -

HAMBURG – Un­ter ei­ner Brü­cke in der Ham­bur­ger In­nen­stadt ist ein 16-Jäh­ri­ger ge­tö­tet wor­den. Ein un­be­kann­ter Tä­ter soll den Ju­gend­li­chen Sonn­tag­abend nie­der­ge­sto­chen ha­ben. DUIS­BURG DPA – Das Ba­by soll­te 5000 Eu­ro kos­ten, ein Ver­käu­fer mit dem Deck­na­men „Kühl­schrank“hat­te das Mäd­chen im In­ter­net bei EbayK­lein­an­zei­gen an­ge­bo­ten. Nun hat der 28-jäh­ri­ge Va­ter des Kin­des zu­ge­ge­ben, die An­zei­ge auf der Han­dels­platt­form ge­schal­tet zu ha­ben.

Es sei nur ein Scherz ge­we­sen, sag­te er bei der Po­li­zei. Der Mann ha­be sich be­reits am Frei­tag of­fen­bart, teil­te ein Spre­cher am Mon­tag mit. Der Va­ter über­gab den Er­mitt­lern auch ein Han­dy, mit dem die On­li­ne-An­non­ce ge­schal­tet wor­den sein soll. Zu­nächst hat­te der 28-Jäh­ri­ge be­haup­tet, er ha­be sein mo­bi­les Te­le­fon ver­lo­ren. Ge­gen ihn wird we­gen des Ver­dachts auf Men­schen­han­del er­mit­telt.

Die El­tern hat­ten erst be­strit­ten, ih­re Toch­ter an­ge­bo­ten zu ha­ben. Die Po­li­zei war aber über­zeugt, dass die An­zei­ge über ei­nen Rou­ter im Haus der Fa­mi­lie ins In­ter­net ge­stellt wor­den war.

Das klei­ne Kind war nach Be­kannt­wer­den der An­zei­ge und ei­ner Haus­durch­su­chung am Mitt­woch­abend aus der Fa­mi­lie ge­nom­men und in die Ob­hut des Ju­gend­am­tes ge­ge­ben wor­den. Es bleibt „bis zur Klä­rung der Ge­samt­si­tua­ti­on“in Ob­hut ei­ner Pfle­ge­fa­mi­lie. BOA VISTA DPA – Min­des­tens 18 Häft­lin­ge sind bei Kämp­fen zwi­schen ri­va­li­sie­ren­den Ban­den in zwei Ge­fäng­nis­sen im Nor­den Bra­si­li­ens ge­tö­tet wor­den. Meh­re­re Häft­lin­ge sei­en im Ge­fäng­nis der Stadt Boa Vista an der Gren­ze zu Ve­ne­zue­la ent­haup­tet und ver­brannt wor­den, be­rich­te­te die staat­li­che Nach­rich­ten­agen­tur Agên­cia Bra­sil un­ter Be­ru­fung auf die Po­li­zei. Zu­nächst war al­lein hier von 25 To­ten die Re­de, die La­ge war un­über­sicht­lich, hieß es. Im Lau­fe des Mon­tags sprach der Chef der Jus­tiz­be­hör­de des Bun­des­staats Rorai­ma, Uziel de Cas­tro, von zehn To­ten. Bei ei­ner wei­te­ren Meu­te­rei in ei­nem Ge­fäng­nis in Por­to Vel­ho (Bun­des­staat Ron­dô­nia) star­ben min­des­tens acht Häft­lin­ge.

Im Ge­fäng­nis in Boa Vista er­eig­ne­te sich der Ge­walt­aus­bruch wäh­rend der Be­suchs­zeit, Dut­zen­de An­ge­hö­ri­ge von Ge­fan­ge­nen wur­den zwi­schen­zeit­lich als Gei­seln ge­nom­men und konn­ten erst nach rund fünf St­un­den von ei­nem Spe­zi­al­kom­man­do be­freit wer­den. Sie blie­ben un­ver­letzt, hieß es. Bei der zwei­ten Meu­te­rei in Por­to Vel­ho könn­te es sich um ei­nen Ra­che­akt für das Ge­sche­hen in Boa Vista han­deln.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.