Chö­re sin­gen „In Pa­ra­di­sum“in St.-Jo­sef-Kir­che

Graf-An­ton-Gün­ther-Schu­le stellt Fau­ré-Re­qui­em in Mit­tel­punkt

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG -

LAND­KREIS/OL­DEN­BURG/LD – „Es kommt ei­nem so vor, als wenn En­gel ganz licht­durch­flu­tet, schwe­re­los und schwe­bend sin­gen, be­glei­tet von Har­fe und Or­gel – so ver­klingt der letz­te Satz des Fau­ré-Re­qui­ems ‚In Pa­ra­di­sum’“, sagt Chor­lei­ter Oli­ver Dierks. Für den Leh­rer an der Graf-An­ton-Gün­ther-Schu­le ist das „ein sehr dank­ba­res Pro­jekt für die mit vie­len jun­gen Stim­men be­setz­ten GAG-Chö­re“.

Und so steht im Zen­trum von zwei Kon­zer­ten, auf die sich der Schul­chor der GrafAn­ton-Gün­ther-Schu­le (GAG), der Chor der Klas­sen 5 bis 7 so­wie der Graf-An­tonGün­ther-Kam­mer­chor ge­ra­de vor­be­rei­ten, die Orches­ter­fas­sung des Re­qui­ems von Ga­b­ri­el Fau­ré. Da­ne­ben er­klin­gen des­sen frü­he Kom­po­si­ti­on „Can­tique de Je­an Ra­ci­ne“, Men­dels­sohns Psalm­ver­to­nung „Wie der Hirsch schreit“und die Hym­ne „Blest Pair of Si­rens“des bri­ti­schen Ro­man­ti­kers Sir C. Hu­bert Par­ry.

Die Kon­zer­te fin­den am Sonn­abend, 29. Ok­to­ber (19.30 Uhr), und am Sonn­tag, 30. Ok­to­ber (18 Uhr), in der St. Jo­sef-Kir­che in Büm­mer­ste­de statt. An glei­cher Stel­le hat­ten die GAG-Chö­re und die Rus­si­sche Kam­mer­phil­har­mo­nie vor vier Jah­ren un­ter gro­ßer Be­ach­tung die „Mes­se d-Moll“und „Te De­um“von An­ton Bruck­ner auf­ge­führt.

„In Pa­ra­di­sum – die­ser Leit­ge­dan­ke, die Zu­ver­sicht auf den Ein­tritt in ei­ne neue, licht­durch­flu­te­te Welt – zieht sich durch al­le Wer­ke der Kon­zer­te“, sagt Oli­ver Dierks, mu­si­ka­li­scher Lei­ter der GAGC­hö­re. „Fau­ré hat selbst über sei­ne Re­qui­em­ver­to­nung ge­schrie­ben, dass er den Tod nicht als ein schmerz­li­ches Er­leb­nis, son­dern als ei­ne will­kom­me­ne Be­frei­ung, ein Stre­ben nach dem Jen­seits an­se­he“, sagt Dierks. „Ei­ne solch hoff­nungs­vol­le Grund­hal­tung spricht auch aus Men­dels­sohns Psalm­ver­to­nung und fin­det ih­ren tri­um­pha­len Schluss­punkt in Par­rys Hym­ne ‚Blest Pair of Si­rens’, ei­ner Vi­si­on von voll­ende­ter Har­mo­nie im Licht der Ewig­keit“.

Das Pro­jekt bie­te die Chan­ce, auch den Chor der Klas­sen 5 bis 7, ein­stu­diert un­ter der Lei­tung von Andre­as Mas­ke, in die an­spruchs­vol­len Chor­pro­jek­te ein­zu­be­zie­hen. Dierks: „Für die jun­gen Chor­mit­glie­der wird das ein sehr prä­gen­des Er­leb­nis, mit über 140 Sän­ge­rin­nen und Sän­gern und ei­nem groß be­setz­ten Orches­ter aus sehr er­fah­re­nen Mu­si­kern.“Aus be­son­de­rem An­lass wir­ken auch ei­ni­ge Schü­le­rin­nen der Wal­dorf­schu­le bei dem Pro­jekt mit.

Er­neut konn­ten die GAGC­hö­re aus­ge­zeich­ne­te jun­ge Vo­kal­so­lis­ten für ih­re Kon­zer­te ge­win­nen: Hen­ri­ke Hen­ken (Ko­pen­ha­gen) für die So­pran­par­tie und den Ba­ri­ton Cars­ten Krü­ger (Ver­den); den In­stru­men­tal­part über­nimmt wie­der das be­währ­te Kou­rionOrches­ter Münster. Die Lei­tung hat Oli­ver Dierks.  Ein­tritts­kar­ten zu Prei­sen von 19, 17 und 14 Eu­ro (und Er­mä­ßi­gun­gen) gibt es in der Buch­hand­lung Li­bret­to, Thea­ter­wall 34, Tel. 13871 so­wie im Se­kre­ta­ri­at des GAG, Schleu­sen­stra­ße 4, Tel. 218 5212.

BILD: HUSMANN

Neu­es Kon­zert-Pro­jekt: Oli­ver Dierks

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.