Pre­mie­re ist am 4. No­vem­ber. Im ers­ten Teil gibt es ei­ne Turn-, Tan­zund Sport­show.

Nordwest-Zeitung - - AUS DEN STADTTEILEN - VON EILERT FREE­SE

BÜR­GER­FEL­DE – Wenn der Büh­nen­abend des Bür­ger­fel­der Tur­ner­bun­des zur Pre­mie­re des Lust­spiels „De Ge­burts­dag“am 4. No­vem­ber und den wei­te­ren sie­ben Auf­füh­run­gen so ab­läuft wie ei­ne der letz­ten Pro­ben, dann soll­te man schnells­tens ver­su­chen, die be­gehr­ten Kar­ten bei Uh­ren Spie­ker­mann in der Alex­an­der­stra­ße 191 zu er­gat­tern.

Re­né Schack, frei­er Re­gis­seur und Schau­spie­ler, hat „sei­ne Leu­te“bei den rund 40 Pro­ben­a­ben­den voll im Griff. „Ich las­se die Schau­spie­ler erst ein­mal aus sich raus­kom­men und wenn not­wen­dig, be­spre­chen wir De­tails“, so Schack. Das ge­fällt der Oma Bree­mei­er (Gi­la Schmidt) gut, hat sie doch schon oft selbst als Re­gis­seu­rin ge­ar­bei­tet. „Ich kann mich so rich­tig in mei­ne Rol­le fal­len las­sen und die Ver­ant­wor­tung mal ab­ge­ben“, sagt Schmidt. Jo­chen Bree­mei­er (Hans Jür­gen Schrö­der), ihr Schwie­ger­sohn, sieht es als be­son­de­re Her­aus­for­de­rung für sich an, das Be­trun­ken­sein in meh­re­ren Ab­stu­fun­gen zu spie­len. „Das ist gar nicht ein­fach“, sagt der ehe­ma­li­ge Zahn­arzt. In sei­nem Zu­stand küsst er nicht sei­ne Frau Lui­se (Sa­bi­ne Stig­ge), son­dern die Nach­ba­rin Ro­sa Häß­lich (Sa­bi­ne Cars­tens). Lui­se ent­schul­digt sich über­schwäng­lich beim ein­tre­ten­den Pas­tor (Die­ter Häh­nel), das sei ihr ja so furcht­bar pein­lich und was im­mer. Dem Pas­tor darf man al­ler­dings „ei­ne ge­wis­se To­le­ranz“zu­trau­en, da er sich gern – zu­min­dest klei­dungs­mä­ßig – in der Ro­cker­sze­ne be­wegt.

Sa­bi­ne Cars­tens er­zählt im Ge­spräch, dass sie schon oft

Rol­len ge­spielt hat, in de­nen ge­küsst wur­de. „Da gibt es so ei­nen Trick, dass es ganz echt aus­sieht“, sagt sie, den Trick ver­rät sie aber nicht.

Re­gis­seur Schack hält zwi­schen­durch die Au­gen ge­schlos­sen, um sich voll auf die Dia­lo­ge zu kon­zen­trie­ren. „So kom­men die Sprach­lau­te bes­ser in mein Ohr“, er­klärt der Künst­ler. Bei Birgit (An­ke Re­ker), der Toch­ter des Hau­ses, soll­te er aber ru­hig hin­gu­cken, denn de­ren „Out­fit“ist au­ßer­ge­wöhn­lich. Zer­ris­se­ne Netz­strümp­fe, hoch tou­pier­tes Haar und Le­der­ja­cke. „Eben ein ty­pi­scher Punk“, sagt die So­zi­al­päd­ago­gin. Opa Bree­mei­er (Pe­ter Mro­chen) ist das glat­te Ge­gen­teil: Sei­ne Klei­dung

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.