Ärz­te kri­ti­sie­ren mas­si­ven Ein­satz von An­ti­bio­ti­ka

Me­di­zi­ner war­nen vor Kei­men – „Schie­ßen Me­di­ka­men­te stumpf“

Nordwest-Zeitung - - OLDENBURGER LAND - VON RO­BERT OT­TO-MOOG

OL­DEN­BUR­GER LAND – Lun­gen­ent­zün­dun­gen, Blut­ver­gif­tun­gen, Harn­wegs- und Wund­in­fek­tio­nen – 2,6 Mil­lio­nen Pa­ti­en­ten sol­len sich ei­ner ak­tu­el­len Stu­die zu­fol­ge je­des Jahr in Eu­ro­pa mit Kran­ken­haus­kei­men in­fi­zie­ren. „Es ist Teil der Rea­li­tät, dass das In­fek­ti­ons­ri­si­ko steigt, wenn man in ein Kran­ken­haus geht“, sagt Jörg Herr­mann, Di­rek­tor des In­sti­tuts für Kran­ken­haus­hy­gie­ne in Ol­den­burg. Und das dürf­te sich wohl nicht än­dern.

„Es wird nicht bes­ser wer­den“, sagt Hans-Jür­gen Wiet­os­ka, Ärzt­li­cher Lei­ter der Kli­ni­kum Leer Gm­bH, – auch wenn man in­zwi­schen viel mehr über Kei­me wis­se und Hy­gie­ne­maß­nah­men ver­bes­sert wur­den. „Wir züch­ten durch den An­ti­bio­ti­ka­ein­satz um uns her­um im­mer mehr re­sis­ten­te Kei­me.“In der Land­wirt­schaft wür­den drei­mal so vie­le An­ti­bio­ti­ka ver­wandt wie in der Hu­man­me­di­zin, sagt Wiet­os­ka. „Wir schie­ßen die wir­kungs­volls­ten Me­di­ka­men­te stumpf.“Hel­fen kön­ne nur ein Ein­grei­fen des Ge­setz­ge­bers.

Da­ne­ben gibt es wei­te­re Fak­to­ren. „Wir be­han­deln viel mehr Pa­ti­en­ten als frü­her“, sagt Herr­mann, des­sen In­sti­tut al­le drei Ol­den­bur­ger Kli­ni­ken be­rät. Zu­dem sei­en vie­le Pa­ti­en­ten äl­ter und da­mit an­fäl­li­ger. Auch ge­be es mehr in­va­si­ve Un­ter­su­chun­gen und The­ra­pi­en, durch die „die Bar­rie­re­funk­ti­on un­se­res Kör­pers ein­ge­schränkt wird“. Das al­les er­hö­he das In­fek­ti­ons­ri­si­ko. „Der Er­folg ist“, sagt der Me­di­zi­ner, „dass die Zah­len sta­bil blei­ben.“Angst müss­ten Pa­ti­en­ten nicht ha­ben.

Laut Wiet­os­ka ge­be es aber noch im­mer Ver­bes­se­rungs­be­darf. „Bei den be­grenz­ten Mit­teln, die den Kli­ni­ken zur Ver­fü­gung ste­hen, kann man aber im­mer nur Kom­pro­mis­se er­rei­chen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.