Uner­schöpf­li­che Son­nen-Kraft

Mit So­lar­wär­me im­mer im Plus

Nordwest-Zeitung - - BAU- UND WOHNTRENDS -

Wer in Sa­chen Wär­me­ver­sor­gung auf die uner­schöpf­li­che Kraft der Son­ne setzt, kann bei den Heiz­kos­ten enorm spa­ren. Be­le­gen lässt sich dies durch das Energieeffizienzlabel, das es für fast al­le Wär­me­er­zeu­ger in der Raum­hei­zung und Warm­was­ser­be­rei­tung gibt.

Ana­log zu Haus­halts­ge­rä­ten oder Glüh­lam­pen kön­nen sich Sa­nie­rer und Bau­her­ren nun auch bei der Su­che nach ei­ner en­er­gie­ef­fi­zi­en­ten Hei­zo­der Warm­was­ser­lö­sung am be­kann­ten Energieeffizienzlabel ori­en­tie­ren. Es gilt auch für Ver­bund­an­la­gen, die aus meh­re­ren Kom­po­nen­ten be­ste­hen, wie bei­spiels­wei­se ei­ne Hei­zung, die mit Solar­ther­mie ge­kop­pelt ist. Wär­me­er­zeu­ger wie Wär­me­pum­pen, Gas- oder Öl­brenn­wert­kes­sel wer­den nach ih­rer Ef­fi­zi­enz be­ur­teilt. Die Be­wer­tung er­folgt nach den be­währ­ten far­big ge­kenn­zeich­ne­ten Stu­fen G bis A+++ und fin­det sich auf dem Pro­dukt­la­bel oder beim Ein­satz ei­ner so­lar­ther­mi­schen An­la­ge auf dem Ver­bund­an­la­gen­la­bel wie­der.

Wird ei­ne mo­der­ne So­lar­an­la­ge in die be­ste­hen­de Hei­zungs­an­la­ge in­te­griert, er­reicht man au­to­ma­tisch die Ka­te­go­rie A+ oder bes­ser. Zu­dem kann sich die Ef­fi­zi­enz­klas­se für die Warm­was­ser­be­rei­tung durch die So­lar­an­la­ge bis zur höchs­ten Ka­te­go­rie A+++ er­hö­hen. Ei­ne „son­ni­ge“Hei­zung ist al­so im­mer im Plus. Dank des Ein­sat­zes der Solar­ther­mie kann die Hei­zung vie­le Wo­chen im Som­mer und oft auch in der Über­gangs­zeit ganz aus­ge­schal­tet wer­den. Mehr In­for­ma­tio­nen gibt es z.B. on­li­ne un­ter www.son­ni­ge­hei­zung.de. Je nach Ge­bäu­de­stan­dard las­sen sich die Ener­gie­kos­ten mit ei­ner so­lar­ther­mi­schen An­la­ge um min­des­tens zehn bis 30 Pro­zent sen­ken, im Fal­le ei­nes Nied­rig­ener­gie­hau­ses so­gar um bis zu 40 Pro­zent.

Noch mehr lässt sich bei der Warm­was­ser­be­rei­tung spa­ren. Un­ab­hän­gig vom Bau­stan­dard kann ei­ne so­lar­ther­mi­sche An­la­ge bis zu 60 Pro­zent der Ener­gie­kos­ten des jähr­li­chen Warm­was­ser­be­darfs de­cken.

BILD: DJD/BDH

Un­ab­hän­gig vom Bau­stan­dard kann ei­ne so­lar­ther­mi­sche An­la­ge bis zu 60 Pro­zent der Ener­gie­kos­ten des jähr­li­chen Warm­was­ser­be­darfs de­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.