KUNST

Nordwest-Zeitung - - KULTUR -

MEHR ALS VIER JAH­RE nach der Schlie­ßung des Goe­the-In­sti­tuts im sy­ri­schen Da­mas­kus er­öff­net an die­sem Don­ners­tag in Ber­lin der tem­po­rä­re Kunst­raum „Goe­the-In­sti­tut Da­mas­kus – Im Exil“. In ei­nem leer­ste­hen­den La­den­lo­kal in Ber­lin Mit­te zei­gen rund 100 vor al­lem sy­ri­sche Künst­ler bis zum 5. No­vem­ber bei 50 Ver­an­stal­tun­gen Ar­bei­ten zu den The­men Hei­mat, Flucht und Iden­ti­tät.

UN­TER DEM TI­TEL „Trans­for­mers“be­ginnt am 27. Ok­to­ber im Künst­ler­dorf Worps­we­de ei­ne vier­tä­gi­ge Kunst- und Film­bi­en­na­le mit Kul­tur­schaf­fen­den aus der Re­gi­on und der Ukrai­ne. Rund 65 zeit­ge­nös­si­sche Ar­bei­ten von bil­den­den Künst­lern aus der Ukrai­ne und aus Worps­we­de la­den an drei Aus­stel­lungs­or­ten zum Be­trach­ten ein, wie die Or­ga­ni­sa­to­ren am Mitt­woch mit­teil­ten. Trotz der der­zeit schwie­ri­gen po­li­ti­schen La­ge stel­len ei­ni­ge der Künst­ler aus dem Gast­land ih­re Ar­bei­ten erst­mals und selbst in Worps­we­de vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.