Ent­spannt ins Mu­se­um

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG - VON NINA JANSSEN

In der Rei­he „Kurz nach Fei­er­abend ent­spannt ins Mu­se­um“ha­ben Be­su­cher am Di­ens­tag, 25. Ok­to­ber, um 18 Uhr Ge­le­gen­heit, die Aus­stel­lung „Der Horst Janssen Ar­chi­pel“im Hor­stJans­sen-Mu­se­um (Am Stadt­mu­se­um 4-8) bei ei­nem kur­zen ge­führ­ten Rund­gang ken­nen­zu­ler­nen. Die Teil­nah­me kos­tet 3 Eu­ro – plus Ein­tritt.

Die Kon­zer­te star­ten am 4. No­vem­ber. Im Vor­feld wer­den Work­shops für al­le Al­ters­klas­sen mit Pro­fis an­ge­bo­ten.

OL­DEN­BURG – „Der Nor­den trom­melt“– zum sechs­ten Mal be­reits. An die­sem Per­cus­sion-Fes­ti­val be­tei­li­gen sich ver­schie­de­ne En­sem­bles der Uni­ver­si­tät und der städ­ti­schen Mu­sik­schu­le, au­ßer­dem ein nie­der­säch­si­sches Ju­gend­schlag­zeu­g­en­sem­ble. Drei Kon­zert­aben­de vom 4. bis 12. No­vem­ber in der Au­la der Carl von Os­sietz­ky Uni­ver­si­tät be­die­nen da­bei die un­ter­schied­lichs­ten Sti­le. In ver­schie­de­nen Work­shops kön­nen Kin­der, Er­wach­se­ne und Stu­den­ten be­reits im Vor­feld von den Pro­fis ler­nen.

Seit 2009 or­ga­ni­siert die Mu­sik­schu­le der Stadt in Ko­ope­ra­ti­on mit der Carl von Os­sietz­ky Uni­ver­si­tät das Per­cus­sion-Fes­ti­val: Al­le zwei Jah­re in gro­ßem Stil, mit 12 bis 15 Kon­zer­ten von auch in­ter­na­tio­nal re­nom­mier­ten Gasten­sem­bles. In die­sem Jahr darf man sich wie­der auf die „klei­ne Aus­ga­be“des Fes­ti­vals freu­en.

Axel Fries, Initia­tor und künst­le­ri­scher Lei­ter des Pro­jek­tes, ging es da­bei glei­cher­ma­ßen um Mu­sik­ver­mitt­lung und die Kon­zer­te, von und mit Pro­fis. Seit 2004 lei­tet Fries so­wohl die Schlag­zeu­g­en­sem­bles am Mu­sik­in­sti­tut der Uni­ver­si­tät als auch die der städ­ti­schen Mu­sik­schu­le. Hier, so Fries, fin­gen die Kin­der sehr früh mit dem Ein­zel­un­ter­richt an, meist schon im Schul­al­ter.

Wenn der Wil­le da ist und auch das Po­ten­zi­al, kön­nen auch schon die ganz Klei­nen im „Pic­co­lo En­sem­ble“mit­ma­chen. „So kom­men die Kin­der di­rekt auf die Büh­ne“, er­klärt Fries. Als jun­ge Er­wach­se­ne spie­len die ta­len­tier­ten Mu­si­ker dann im „Schlag­werk Nord­west“– ei­ne mitt­ler­wei­le „ein­ge­führ­te Mar­ke“.

„Da wird ein­fach Mu­sik ge­macht“, sagt Pro­jekt­lei­ter Micha­el Ha­ge­meis­ter. Für ihn ist das Fes­ti­val al­les an­de­re als ein „Vor­spiel“, die Schü­ler mach­ten pro­fes­sio­nel­le Kon­zer­te. Da die jun­gen Schlag­zeu­ger die Büh­ne von An­fang an ken­nen, gin­gen sie mit die­ser Si­tua­ti­on re­la­tiv lo­cker um. „Und des­halb kommt es im Pu­bli­kum ein­fach gut rü­ber.“

Das Pro­jekt kos­te viel Ener­gie, im Ge­gen­zug be­kom­me man viel zu­rück, be­tont Fries: „Mit­zu­er­le­ben, wie sich die Kin­der wei­ter­ent­wi­ckeln, ist toll, und es ist er­staun­lich, was sie leis­ten und wie sie dar­an wach­sen.“Na­tür­lich sei die Mit­wir­kung im En­sem­ble leis­tungs­ori­en­tiert. Viel wich­ti­ger, er­klärt Fries, sei in die­sem Pro­zess, ein Ziel zu ver­fol­gen: „Die Kon­zer­te ge­ben den Kin­dern et­was, wor­auf sie hin­ar­bei­ten kön­nen. Denn es kommt der Zeit­punkt, wo das Konzert ab­ge­lie­fert wer­den muss.“

Ku­ba­ni­sche Schlag­in­stru­men­te kön­nen In­ter­es­sier­te im Work­shop mit Ott­mar Köh­ler er­ler­nen, am 25. Ok­to­ber so­wie am 8. No­vem­ber. Sam­ba-Rhyth­men gibt es in dem Work­shop „Bra­si­lia­ni­sche Per­cus­sion“mit Andre­as Kohl­mann, am 26. No­vem­ber – „Re­nom­mier­te Mu­si­ker aus der Sze­ne“, so Fries. Er selbst gibt ei­nen Work­shop zu dem Schlag­in­stru­ment Ca­jon, ei­ner Kis­ten­trom­mel. Der fin­det am Frei­tag, 21. und Sams­tag, 22. Ok­to­ber statt. An­mel­dun­gen ge­hen an axel.fries@uni-ol­den­burg.de.

Die Kon­zert­rei­he star­tet am Frei­tag, 4. No­vem­ber, ab 20 Uhr mit „Die Uni trom­melt“. Das En­sem­ble des Mu­sik­in­sti­tuts, „Schlag­werk Os­sietz­ky“, bringt Beat­les Songs, „mit ei­nem rich­tig gei­len Rock­sän­ger“, er­gänzt Fries.

Der Sams­tag, 5. No­vem­ber, ge­hört schließ­lich der städ­ti­schen Mu­sik­schu­le. Mit pa­cken­den Rhyth­men trom­melt ab 20 Uhr das mehr­fach aus­ge­zeich­ne­te „Schlag­werk Nord­west“, da­ne­ben un­ter­hal­ten die Jün­ge­ren in den En­sem­bles „Back Beat“und „Pic­co­lo Per­cus­sion“.

Am Sams­tag, 12. No­vem­ber, ab 19 Uhr soll es dann noch ein­mal span­nend wer­den: Das En­sem­ble „Gong“star­tet mit die­sem Abend das drit­te Pi­lot­pro­jekt, und be­tei­ligt jun­ge Schlag­zeu­ger aus ganz Nie­der­sach­sen an ein ge­mein­sa­mes Pro­jekt. „Ei­ne Art Patch­work-Konzert“, sagt Fries. P@ Mehr In­fos un­ter www.klang­pol.de

BILD: SCHLAG­WERK NORD­WEST

Er­folgs­re­zept: Zum sechs­ten Mal be­reits fin­det das Fes­ti­val Per­cus­sion-En­sem­bles – wie hier beim Schlag­zeug-Konzert – statt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.