MARKT

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

Schlacht­schwei­ne: Die La­ge am deut­schen Markt hat­te sich im Ver­lauf der Wo­che noch nicht grund­le­gend ver­än­dert. Das An­ge­bot reich­te im Wo­chen­ver­lauf wei­ter­hin gut aus, den Be­darf der Schlacht­un­ter­neh­men zu de­cken. Teil­wei­se muss­te man sich in­ten­siv be­mü­hen, die an­ge­dien­ten Schwei­ne am Markt voll­stän­dig zu plat­zie­ren. Im wei­te­ren Ver­lauf rech­nen die Markt­be­tei­lig­ten dann aber mit zu­neh­mend aus­ge­gli­che­nen Ver­hält­nis­sen. Vor dem Hin­ter­grund der bis zu­letzt aber noch nicht gänz­lich ab­ge­bau­ten An­ge­bots­über­hän­ge for­der­te man auf Ab­neh­mer­sei­te er­neut re­du­zier­te Aus­zah­lungs­prei­se. Für die Schlacht­wo­che vom 20. bis 26. Ok­to­ber nennt die Ver­ei­ni­gung der Er­zeu­ger­ge­mein­schaf­ten für Vieh und Fleisch (VEZG) ih­ren Mit­glie­dern ei­nen Aus­zah­lungs­preis für Schlacht­schwei­ne von 1,52 Eu­ro je Ki­lo­gramm Schlacht­ge­wicht. Das wa­ren drei Cent we­ni­ger als vor Wo­chen­frist. Schlacht­rin­der: Die Si­tua­ti­on am Markt für Schlacht­rin­der ent­wi­ckel­te sich im We­sent­li­chen un­ver­än­dert. Wäh­rend weib­li­che Gat­tun­gen, vor­nehm­lich an­ge­bots­be­dingt, bes­ten­falls zu un­ver­än­der­ten Kon­di­tio­nen be­wer­tet wur­den, konn­ten die Ab­ge­ber von Jung­bul­len fort­ge­setzt mit leicht stei­gen­den Aus­zah­lungs­prei­sen rech­nen. In die­sem Be­reich fal­len die An­ge­bots­men­gen ge­rin­ger aus und tref­fen auf ei­ne sai­son­ge­mäß an­zie­hen­de Nach­fra­ge. Auch in den nächs­ten Wo­chen er­war­ten die Markt­be­tei­lig­ten we­nig Ve­rän­de­rung. Fal­len die Ab­ga­be­stück­zah­len von Schlacht­kü­hen auch vor dem Hin­ter­grund der wie­der leicht an­zie­hen­den Milch­aus­zah­lungs­prei­se klei­ner aus, ist auch hier von ei­ner Sta­bi­li­sie­rung der Markt­la­ge aus­zu­ge­hen. Am Don­ners­tag nann­te die VEZG bun­des­weit für QS-Wa­re ei­nen R3-Jung­bul­len­preis für Fleck­vieh und fleisch­be­ton­te Ras­sen von 3,68 Eu­ro je Ki­lo­gramm. Das wa­ren vier Cent mehr als vor Wo­chen­frist. Für Kü­he der Klas­se O3 (310 kg) be­haup­te­ten sich die Prei­se auf dem er­reich­ten Ni­veau von 2,48 Eu­ro je Ki­lo­gramm. (Qu­el­le: Land­wirt­schafts­kam­mer Nie­der­sach­sen, 21. Ok­to­ber).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.