OTB nutzt lan­ge Trai­nings­pe­ri­ode

Re­gio­nal­li­ga-Frau­en tre­ten nach vier Wo­chen Pau­se in Oy­the an

Nordwest-Zeitung - - SPORT IN OLDENBURG - VON MO­RITZ DÖP­KE

OL­DEN­BURG – Es ist für sie schon fast ein zwei­ter Sai­son­start, wenn die Re­gio­nal­li­gaVol­ley­bal­le­rin­nen des OTB an die­sem Sonn­tag um 16 Uhr zum Aus­wärts­spiel bei der Zweit­li­ga-Re­ser­ve des VfL Oy­the an­tre­ten. Nach zwei Spie­len im Sep­tem­ber und an­schlie­ßend vier Wo­chen Pau­se ste­hen für die Ol­den­bur­ge­rin­nen nun bis zur Weih­nachts­pau­se neun Par­ti­en auf dem Pro­gramm.

„Der Spiel­plan ist ziem­lich zer­stü­ckelt ge­we­sen. Jetzt be­ginnt die Sai­son für uns so rich­tig, und wir ha­ben je­des Wo­che­n­en­de ein Spiel“, meint OTB-Trai­ner Ste­phan Bau­er und freut sich auf die Auf­ga­be in Oy­the: „Wir ha­ben in den ver­gan­ge­nen Wo­chen sehr gut trai­niert und bren­nen dar­auf, das jetzt auch im Spiel zu zei­gen.“

Die lan­ge Trai­nings­pe­ri­ode hat al­len vor­an den Zu­gän­gen Me­lis­sa Cor­des und Mer­le Hin­rich­sen so­wie Ju­gend­spie­le­rin Lea Kunst (steht vor ih­rem Re­gio­nal­li­ga-De­büt, spielt sonst in der drit­ten Mann­schaft) so­gar gut ge­tan. „Die Neu­en sind su­per in­te­griert wor­den und ma­chen im Trai­ning Fort­schrit­te. Wir ha­ben jetzt im Au­ßen­an­griff gu­te Al­ter­na­ti­ven – das wird sich si­cher im Wett­kampf be­zahlt ma­chen“, er­klärt Bau­er.

Die siebt­plat­zier­ten Ol­den­bur­ge­rin­nen kön­nen wohl auf ei­nen vol­len 12er-Ka­der zu­rück­grei­fen, klei­ne Fra­ge­zei­chen ste­hen noch hin­ter der Ein­satz­fä­hig­keit von Kris­tin Ko­wol­lik und Kaya Roy.

Oy­the steht aktuell noch vor sei­nem Team, doch der OTB-Coach zählt den Ta­bel­len­fünf­ten zu den Geg­nern, die man be­sie­gen soll­te, wenn man nichts mit der un­te­ren Re­gi­on zu tun ha­ben will. „Das ist ganz klar un­ser An­spruch“, be­tont Bau­er und blickt dem Du­ell op­ti­mis­tisch ent­ge­gen: „Wir ha­ben Oy­the in der Vor­be­rei­tung im Sep­tem­ber schon ge­schla­gen – und jetzt wird sich zei­gen, wie gut wir in den ver­gan­ge­nen Wo­chen ge­ar­bei­tet ha­ben.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.