Lauf mit Sper­run­gen und Über­gän­gen

Ein­schrän­kun­gen am Sonn­tag

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG -

OL­DEN­BURG/KR – Für den „Ol­den­burg Ma­ra­thon“an die­sem Sonn­tag von 9 Uhr bis 16 Uhr wer­den zahl­rei­che Stra­ßen, vor al­lem im In­nen­stadt­be­reich, für Au­tos ge­sperrt.

Fahr­zeu­ge dür­fen die Lauf­stre­cke grund­sätz­lich nicht be­fah­ren, kön­nen sie aber an vie­len Stel­len mit Hil­fe der Ein­satz­kräf­te kreu­zen, so der Ma­ra­thon­ver­ein (Skiz­ze un­ter www.ol­den­burg-ma­ra­thon.de und in der Frei­tag­aus­ga­be der Ð /Dop­pel­sei­te im Sport). Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer kön­nen über­all pas­sie­ren.

Di­rek­te An­woh­ner der Lauf­stre­cke, die wäh­rend der Ver­an­stal­tung auf ihr Fahr­zeug nicht ver­zich­ten kön­nen, soll­ten es am Vor­abend au­ßer­halb der Lauf­stre­cke ab­stel­len, rät der Ver­an­stal­ter. Denn ein Er­rei­chen oder Ver­las­sen des Grund­stücks mit dem Au­to sei wäh­rend der po­li­zei­li­chen Sper­rung zu­min­dest zeit­wei­se nicht mög­lich.

Zum Er­rei­chen an­de­rer Stadt­tei­le wird grund­sätz­lich emp­foh­len, die Stadt­au­to­bahn zu be­nut­zen.

Den Haupt­bahn­hof und die We­ser-Ems-Hal­le er­rei­chen Au­to­fah­rer durch­ge­hend über die Au­to­bahn­ab­fahrt Don­ner­schwee und von dort über Weh­de­stra­ße und Maas­trich­ter Stra­ße. An­de­re An­fahr­ten sind zum Teil ge­sperrt.

Die In­nen­stadt­kran­ken­häu­ser sind eben­falls durch­ge­hend über die Au­to­bahn­ab­fahrt Haa­ren­tor zu er­rei­chen, von dort wei­ter über die Ofener Stra­ße. Auch hier sind an­de­re An­fahrts­we­ge zum Teil ge­sperrt. Die We­ge zu den Not­dienst­pra­xen ver­öf­fent­licht die Stadt­ver­wal­tung auf ih­rer Sei­te www.ol­den­burg.de.

In­for­ma­tio­nen zur ak­tu­el­len Sperr­si­tua­ti­on gibt wäh­rend der Ver­an­stal­tung das Ser­vice-Cen­ter der Stadt un­ter Tel. 235-44 44.

Ab et­wa 13.30 Uhr wer­den die Sper­run­gen un­mit­tel­bar hin­ter dem letz­ten Läu­fer nach und nach wie­der auf­ge­ho­ben. Das heißt zu­nächst auf Tei­len des Wall­rings, dann in Don­ner­schwee, Na­dorst und Bür­ger­fel­de. Zu­letzt pas­siert das Läu­fer­feld die Stadt­tei­le Wech­loy und Blo­her­fel­de, be­vor es über die Hin­den­burg­stra­ße, am Thea­ter vor­bei, ins Ziel am Schloss­platz geht. Hier ist mit ei­ner Auf­he­bung der Stra­ßen­sper­rung erst ab 16 Uhr zu rech­nen.

Auch die VWG-Stre­cken än­dern sich. Mit Be­triebs­be­ginn kön­nen Teil­be­rei­che im In­nen­stadt­be­reich nicht mehr an­ge­fah­ren wer­den. Es kommt im ge­sam­ten Li­ni­en­netz zu Um­lei­tun­gen und Ver­zö­ge­run­gen im Fahr­plan. P@ Mehr In­fos un­ter www.vwg.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.