Der Zehn­zy­lin­der-Sau­ger ist ei­ner der letz­ten sei­ner Art. Ir­gend­wann wird auch Au­di auf klei­ne­re Hu­b­räu­me und Tur­boun­ter­stüt­zung um­rüs­ten.

Nordwest-Zeitung - - AUTO & VERKEHR - VON JÖRG STAUBACH

BAR­CE­LO­NA – Die jün­ge­ren Schul­kin­der ste­hen mit of­fe­nen Mün­dern am Stra­ßen­rand. Ju­gend­li­che zü­cken ih­re Smart­pho­nes und ma­chen schnell ein paar Fo­tos von dem gel­ben Su­per­sport­wa­gen. Rent­ner un­ter­bre­chen ih­ren Plausch und klat­schen be­geis­tert Bei­fall. An je­der Ecke ge­hen die Dau­men hoch, dre­hen sich die Men­schen um. Kein Wun­der bei die­ser Op­tik und bei die­sem Mo­to­ren­klang des neu­en Au­di R8 Spy­der.

Bei den Orts­durch­fahr­ten auf dem Weg von Bar­ce­lo­na in den Ba­de­ort Llo­ret de Mar ist der Sport­wa­gen mit dem deut­schen Kenn­zei­chen schon viel frü­her zu hö­ren als zu se­hen. Was am fas­zi­nie­ren­den 5,2-l-V10-Sau­ger liegt und durch die im Test­wa­gen ver­bau­te Sport­ab­gas­an­la­ge (1900 Eu­ro Auf­preis) noch ein­mal ge­stei­gert wird. Wie die Auf­merk­sam­keit der Pas­san­ten, wenn beim Am­pel­stopp das Stoff­ver­deck ge­öff­net wird und sich die­ses trotz Wei­ter­fahrt in 20 Se­kun­den hin­ter die bei­den Sit­ze fal­tet.

Fal­ten ist ein gu­tes Stich­wort. Denn auch Fah­rer und Bei­fah­rer müs­sen schon ein we­nig be­weg­lich sein, um sich in den nur 1,25 Me­ter ho­hen R8 Spy­der „fal­ten“zu kön­nen. Bei ge­schlos­se­nem Dach wird das Ein- und vor al­lem das Aus­stei­gen nach mehr­stün­di­ger Fahrt zu ei­ner Turn­übung.

Die die In­sas­sen aber mit ei­nem Strah­len im Ge­sicht ab­sol­vie­ren. Denn der R8 Spy­der macht ein­fach Spaß. Egal, ob man in ihm ent­spannt über

BILD: AU­DI

Be­ein­dru­cken­de Heck­an­sicht: schma­le Rück­leuch­ten, gro­ße Luft­ein­läs­se und brei­te Rei­fen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.