Trump will sie al­le ver­kla­gen

Elf­te Frau be­schul­digt re­pu­bli­ka­ni­schen Kan­di­da­ten

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN - VON GA­B­RIE­LE CHWALLEK

Trump stell­te sein 100Ta­ge-Pro­gramm vor. Er will ei­ne Mau­er an der Gren­ze zu Me­xi­ko bau­en.

GET­TYSBURG/LOS AN­GE­LES – US-Prä­si­dent­schafts­kan­di­dat Do­nald Trump will nach der Wahl je­ne Frau­en ver­kla­gen, die in den ver­gan­ge­nen Ta­gen mit Be­läs­ti­gungs­vor­wür­fen ge­gen ihn an die Öf­fent­lich­keit ge­gan­gen sind. Sie al­le hät­ten ge­lo­gen, um sei­nem Wahl­kampf zu scha­den, sag­te der Re­pu­bli­ka­ner in Get­tysburg (Penn­syl­va­nia).

Die Zahl sei­ner An­klä­ge­rin­nen wächst un­ter­des­sen wei­ter an: Ei­ne elf­te Frau, die ExPor­no­dar­stel­le­rin Jes­si­ka Dra­ke, be­schul­dig­te den Im­mo­bi­li­en­mo­gul ei­nes se­xu­el­len Über­grif­fes. Ihr Fall soll sich vor zehn Jah­ren am Ran­de ei­nes Golf­wett­be­werbs in La­ke Tahoe er­eig­net ha­ben. Trump – nur mit ei­nem Schlaf­an­zug be­klei­det – ha­be sie und zwei Be­glei­te­rin­nen in sei­ner Sui­te „ge­packt“und oh­ne Ein­wil­li­gung ge­küsst, be­rich­te­te die Frau am Sams­tag in Los An­ge­les.

Vie­le tau­send Ki­lo­me­ter ent­fernt stell­te Trump in Get­tysburg ei­nen Plan für sei­ne ers­ten 100 Ta­ge im Wei­ßen Haus vor – für den Fall, dass er am 8. No­vem­ber sei­ne Ri­va­lin Hil­la­ry Cl­in­ton schla­gen soll­te, die der­zeit in fast al­len Um­fra­gen führt. So wid­me­te Trump die ers­ten 15 Mi­nu­ten sei­ner Re­de auch An­grif­fen ge­gen die De­mo­kra­tin Hil­la­ry Cl­in­ton und die Medien, die bei­de „kor­rupt“sei­en und „er­fun­de­ne Ge­schich­ten“über ihn ver­brei­te­ten, um ihn um den Wahl­sieg zu brin­gen.

In sei­nem 100-Ta­ge-Pro­gramm wie­der­hol­te der Mil­li­ar­där weit­ge­hend be­reits be­kann­te Plä­ne. So wol­le er neu über das nord­ame­ri­ka­ni­sche Han­dels­ab­kom­men Nafta ver­han­deln, aus dem Transpa­zi­fi­schen Han­dels­pakt TPP aus­stei­gen und „Han­dels­miss­brauch“durch an­de­re Staa­ten un­ter­bin­den. Am Bau ei­ner Mau­er an der Gren­ze zu Me­xi­ko hält Trump eben­falls fest.

BILD: NELSON

Die Ex-Por­no­dar­stel­le­rin Jes­si­ca Dra­ke (rechts) – hier mit ih­rer An­wäl­tin Glo­ria All­red. Das Fo­to, das sie zei­gen, soll Trump ge­mein­sam mit Jes­si­ca Dra­ke im Jahr 2006 zei­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.