ZWEI RE­VO­LU­TIO­NEN HIN­TER­EIN­AN­DER

Nordwest-Zeitung - - HINTERGRUND -

Ägyp­ten be­fin­det sich seit 2011 in ei­ner Um­bruch­pha­se. Ein Überblick über die ent­schei­den­den Mo­na­te.

25. Ja­nu­ar 2011

In Kai­ro be­gin­nen nach dem Vor­bild Tu­ne­si­ens Mas­sen­de­mons­tra­tio­nen. Zu­nächst wer­den sie von sä­ku­la­ren, de­mo­kra­ti­schen Kräf­ten ge­tra­gen, die Frei­heit und Rechts­staat­lich­keit ein­for­der­ten. Spä­ter wer­den die De­mons­tra­tio­nen zu­neh­mend von Is­la­mis­ten und Kri­mi­nel­len ge­ka­pert.

11. Fe­bru­ar 2011

Prä­si­dent Hus­ni Mu­ba­rak tritt zu­rück. Er wird spä­ter ver­haf­tet und vor Ge­richt ge­stellt. Er ist schwer krank.

28. No­vem­ber 2011 bis 10. Ja­nu­ar 2012

Drei Run­den der Wahl zum Rat des Vol­kes. Die von den Mus­lim­brü­dern an­ge­führ­te De­mo­kra­ti­sche Al­li­anz wird stärks­te Kraft, auf den zwei­ten Platz kommt ei­ne Sala­fis­ten­par­tei.

Mai/Ju­ni 2012

Mo­ham­med Mur­si wird in zwei Wahl­gän­gen zum Prä­si­den­ten ge­wählt. Im zwei­ten Wahl­gang er­hielt er 51,7 Pro­zent.

Ju­ni 2012

Neue Ver­fas­sung.

No­vem­ber 2012

Mur­si ent­zieht sei­ne Ent­schei­dun­gen der Kon­trol­le des Par­la­ments und der Ge­rich­te. Die Ge­wal­ten­tei­lung wird auf­ge­ho­ben.

Ju­ni 2013

Mas­sen­pro­tes­te ge­gen die Is­la­mis­ten

3. Ju­li 2013

Ab­set­zung Mur­sis durch das von Abb­del Fat­tah al-Si­si ge­führ­te Mi­li­tär. In­te­rims­re­gie­rung und Un­ru­hen.

30. Mai 2014

Wahl al-Si­sis zum Prä­si­den­ten.

BILD: ROBICHON

Ab­del Fat­tah al-Si­si

BILD: ELFIQI

Mo­ham­med Mur­si

BILD: REYNOLDS

Hus­ni Mu­ba­rak

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.