Vor­wür­fe ge­gen An­wäl­tin

Nordwest-Zeitung - - OLDENBURGER -

DELMENHORST/OL­DEN­BURG/SE – Ga­by Lüb­ben, An­wäl­tin der Ne­ben­klä­ger im Fall des Kli­nik­mör­ders Niels Hö­gel wehrt sich ge­gen Vor­wür­fe, sie wür­de Op­fer­ge­schich­ten an Medien ver­kau­fen. „Ich ver­kau­fe kei­ne Op­fer­ge­schich­te. Dies wür­de mir auch we­der recht­lich noch mo­ra­lisch zu­ste­hen“, sag­te Lüb­ben der Ð. Ei­ner ih­rer Man­dan­ten ha­be le­dig­lich ei­ne Auf­wands­ent­schä­di­gung für das Schil­dern sei­ner grau­sa­men Er­fah­run­gen mit dem Kran­ken­pfle­ger ge­for­dert.

Vor­aus­ge­gan­gen war ein Be­richt in ei­ner Del­men­hors­ter Zei­tung. Da­rin wur­de Lüb­ben vor­ge­wor­fen, Ge­schäf­te mit dem Leid der An­ge­hö­ri­gen von Hö­gel-Op­fern zu ma­chen. Der Ex-Kran­ken­pfle­ger steht im Ver­dacht, Dut­zen­de Pa­ti­en­ten in Kli­ni­ken in Delmenhorst und Ol­den­burg ge­tö­tet zu ha­ben.

Lüb­ben sag­te, ihr Man­dant wol­le der Pres­se sei­ne „grau­sa­men Er­fah­run­gen“mit Hö­gel er­zäh­len. Der Wunsch nach ei­ner Auf­wands­ent­schä­di­gung sei „mehr als le­gi­tim“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.