Schal­ke recht­zei­tig zum Re­vier­der­by in gu­ter Form

Kö­nigs­blaue ge­win­nen 3:0 ge­gen Mainz 05 – Kom­men­den Sams­tag bei Bo­rus­sia Dort­mund

Nordwest-Zeitung - - SPORT -

GEL­SEN­KIR­CHEN/SID – Auch ge­gen die al­te Lie­be sei­nes neu­en Ma­na­gers Chris­ti­an Hei­del hat Schal­ke 04 die Auf­hol­jagd fort­ge­setzt. Die ka­ta­stro­phal in die Sai­son ge­star­te­ten Kö­nigs­blau­en be­zwan­gen Mainz 05 mit 3:0 (1:0) und ver­buch­ten den vier­ten Sieg in den letz­ten fünf Pflicht­spie­len.

Hei­del, 24 Jah­re lang Sport­chef und da­vor Stamm­gast im Fan­block in Mainz, freu­te sich erst­mals über ei­ne Nie­der­la­ge der 05er. „Ich ha­be mich wahn­sin­nig ge­freut, auch wenn es ge­gen Mainz war. Die Mann­schaft ver­steht im­mer mehr, was wir hier wol­len, wel­che Art Fuß­ball wir spie­len wol­len“, sag­te Hei­del: „Das kommt lang­sam in den Köp­fen an, das war ein ganz gu­tes Heim­spiel.“Auch der Main­zer Ste­fan Bell gab zu: „Wir ha­ben ge­se­hen, dass Schal­ke lang­sam ins Rol­len kommt, sie wa­ren sehr gut drauf.“

Auf den Rän­gen stimm­ten sich die kö­nigs­blau­en Fans be­reits auf das Re­vier­der­by am kom­men­den Sams­tag (18.30 Uhr) beim Erz­ri­va­len Bo­rus­sia Dort­mund ein. Ein Hei­del-Trans­fer war der Schal­ker Match­win­ner: Na­bil Ben­tal­eb, den der neue Sport­vor­stand im Som­mer von Tot­ten­ham Hot­spur aus­ge­lie­hen hat­te, traf gleich zwei­mal (23. und 61. Mi­nu­te). Das Schal­ker Ei­gen­ge­wächs Max Mey­er sorg­te kurz nach der Pau­se für das (48.).

Vor­be­rei­ter bei den ers­ten bei­den To­ren war Fran­co di San­to. Der Ar­gen­ti­ni­er kam über­ra­schend er­neut als Er­satz für den schwer ver­letz­ten Bre­el Em­bo­lo in der Sturm­spit­ze zum Ein­satz, Alt­star Klaas-Jan Hun­te­laar saß 80 Mi­nu­ten auf der Bank. zwi­schen­zeit­li­che 2:0

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.