VfB-Ab­wehr steht in Mep­pen ex­zel­lent

Ol­den­bur­ger be­en­den Re­gio­nal­li­ga-Aus­wärts­mi­se­re durch 1:0-Sieg im Pres­ti­ge­der­by im Ems­land

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON WOLF­GANG WITTIG

Da­ni­el Fran­zis­kus er­ziel­te schon in der 6. Mi­nu­te den ent­schei­den­den Tref­fer. Aus­ein­an­der­set­zun­gen zwi­schen VfB-Fans und Po­li­zei trüb­ten die Freu­de über den Sieg.

MEP­PEN – Nach dem Der­by in Mep­pen sorg­ten Fans des VfB Ol­den­burg für un­schö­ne Sze­nen – da­bei hat­te ih­re Mann­schaft zu­vor ei­gent­lich reich­lich Grund zu ei­ner aus­ge­las­se­nen Stim­mung ge­ge­ben. Durch ei­nen 1:0-Er­folg beim Spit­zen­rei­ter be­en­de­te das Fuß­ball-Team von Trai­ner Diet­mar Hirsch sei­ne Aus­wärts­mi­se­re, klet­ter­te auf Rang sechs der Re­gio­nal­li­ga Nord und liegt in der Ta­bel­le an­ge­sichts von nur noch neun Zäh­lern Ab­stand plötz­lich so­gar nicht mehr ganz aus­sichts­los hin­ter dem Ri­va­len aus dem Ems­land zu­rück.

„Tol­les Spiel, tol­les Wet­ter, tol­le Fans und ei­ne tol­le Mann­schaft“, brach­te es VfBTor­schüt­ze Da­ni­el Fran­zis­kus nach dem Spiel auf dem Punkt, konn­te da aber ja noch nicht wis­sen, dass ei­ni­gen so­ge­nann­ten Fans wie­der ein­mal die Si­che­run­gen durch­bren­nen soll­ten.

Der Sieg­tref­fer des 25-jäh­ri­gen An­grei­fers fiel vor of­fi­zi­ell 5822 Zu­schau­ern (dar­un­ter rund 500 über­wie­gend fried­li­che aus Ol­den­burg) be­reits in der 6. Mi­nu­te. Nach ei­nem ge­nau­en Ball über die Ab­wehr von Chris­to­pher Kra­mer lupf­te Fran­zis­kus das Spiel­ge­rät über den her­aus­stür­men­den Kee­per Ben­ja­min Gom­mert an den Pfos­ten. Den Ab­pral­ler schob der VfB-Tor­schüt­ze vom Di­enst selbst zur Füh­rung ins Tor.

Nur ei­ne Mi­nu­te zu­vor hat­ten die Gast­ge­ber ei­ne Groß­chan­ce ver­tan, sel­ber früh in Füh­rung zu ge­hen. Nach dem Rück­stand zeig­te sich das Team von Trai­ner Chris­ti­an Neid­hart nur kurz ge­schockt. Mit schnel­len An­grif­fen ver­such­te Mep­pen, den VfB mas­siv un­ter Druck zu set­zen. Es ent­wi­ckel­te sich ei­ne hart um­kämpf­te Par­tie, die dem Na­men „Der­by“in al­len Be­lan­gen ge­recht wur­de.

Die De­fen­siv­ab­tei­lung der Ol­den­bur­ger um Tor­hü­ter Jan­nik Wet­zel wehr­te sich mit Glück und Ge­schick. Die Gäs­te ver­rich­ten mit un­bän­di­gem Kamp­fes­wil­len Schwerst­ar­beit ge­gen die un­ge­stü­men An­grif­fe des Spit­zen­rei­ters. Die VfB-Kon­ter, zu­meist über Kra­mer und Fran­zis­kus vor­ge­tra­gen, blie­ben aber stets ge­fähr­lich. In der 59. Mi­nu­te schei­ter­ten Mu­hit­tin Ba­stürk (sah früh sei­ne fünf­te Gel­be Kar­te und muss im Heim­spiel in ei­ner Wo­che ge­gen Lü­ne­burg zu­schau­en) und Fran­zis­kus hin­ter­ein­an­der am gu­ten Tor­wart der Gast­ge­ber.

Nach­dem die An­griffs­wel­len zwi­schen­zeit­lich fast im Mi­nu­ten­takt auf das Tor der Gäs­te zu­ge­lau­fen wa­ren, et­li­che Tor­schüs­se aber knapp da­ne­ben ge­gan­gen oder Wet­zels si­che­re Beu­te ge­we­sen wa­ren, muss­te der Li­ga­pri­mus sei­nem kräf­te­zeh­ren­den Spiel in der End­pha­se Tri­but zol­len. Die Ol­den­bur­ger ka­men kurz vor Schluss noch zu gu­ten Chan­cen, ver­pass­ten da­bei ei­ne vor­zei­ti­ge Ent­schei­dung, doch durf­ten nach dem Ab­pfiff aus­ge­las­sen fei­ern.

„Das Er­geb­nis so­wie vor al­lem die Art und Wei­se, wie mei­ne Jungs ins Der­by ge­gan­gen sind, war ein­fach stark“, zeig­te sich Hirsch nach dem pa­cken­den Du­ell hoch­zu­frie­den. „Ich bin ein­fach sprach­los und ka­putt“, mein­te Mit­tel­feld-An­trei­ber Ibra­him Te­min: „Was gibt es gei­le­res als ei­nen Der­by­sieg zu fei­ern?“

BILD: WOLF­GANG WITTIG

Pa­riert: Jan­nik Wet­zel (schwar­zes Tri­kot) stand in die­ser Sai­son zum zwei­ten Mal im VfB-Tor. Wie vor ei­ner Wo­che ge­gen Wolfs­burg II (1:0) hielt er sei­nen Kas­ten sau­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.