Je­der 10. im Land schwer­be­hin­dert

724 265 Men­schen in Nie­der­sach­sen mit Han­di­cap

Nordwest-Zeitung - - VORDERSEITE - VON MAT­THI­AS BRUNNERT

HAN­NO­VER – Die Zahl der schwer­be­hin­der­ten Men­schen in Nie­der­sach­sen ist wei­ter ge­stie­gen – fast je­der zehn­te Ein­woh­ner gilt nach An­ga­ben des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes als schwer­be­hin­dert. En­de ver­gan­ge­nen Jah­res wa­ren das lan­des­weit ge­nau 724265 Men­schen, rund 75 000 mehr als vor zehn Jah­ren, wie aus Zah­len her­vor­geht, die am Mon­tag ver­öf­fent­licht wur­den.

Bei­na­he je­der drit­te Be­trof­fe­ne ist 75 Jah­re und äl­ter. Die meis­ten Be­hin­de­run­gen ge­hen auf Krank­hei­ten zu­rück, knapp zwei von drei schwer­be­hin­der­ten Men­schen hat­ten kör­per­li­che Be­ein­träch­ti­gun­gen.

Schwer­be­hin­dert sind laut Sta­tis­tik Men­schen, de­nen die Ver­sor­gungs­äm­ter ei­nen Grad der Be­hin­de­rung von min­des­tens 50 Pro­zent zu­er­ken­nen und die ei­nen gül­ti­gen Aus­weis ha­ben. Bei fast je­dem Vier­ten stell­ten die Ver­sor­gungs­äm­ter den höchs­ten Grad der Be­hin­de­rung von 100 Pro­zent fest.

Die Zahl der Men­schen, die fi­nan­zi­el­le Ein­glie­de­rungs­hil­fe für Be­hin­der­te nach dem So­zi­al­ge­setz­buch er­hal­ten, wuchs in Nie­der­sach­sen eben­falls an. Wie das Lan­des­amt für Sta­tis­tik mit­teil­te, er­hiel­ten 2015 rund 106000 Män­ner und Frau­en die­se Hil­fe. Vor zehn Jah­ren wa­ren es noch 48 000 we­ni­ger.

Bun­des­weit ist fast je­der Zehn­te schwer­be­hin­dert. Rund 7,6 Mil­lio­nen Men­schen leb­ten En­de 2015 mit ei­ner sol­chen Be­hin­de­rung in der Bun­des­re­pu­blik – so vie­le wie nie seit Be­ginn der Sta­tis­tik vor mehr als 25 Jah­ren. Im Ver­gleich zur letz­ten Er­he­bung En­de 2013 wa­ren das 67 000 Men­schen oder 0,9 Pro­zent mehr, wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt in Wiesbaden am Mon­tag mit­teil­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.