Wurst­fir­ma Fritz Krü­ger vor En­de

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

BAD ZWI­SCHEN­AHN/CK – Die Sa­nie­rungs­ver­su­che für das Zwi­schen­ah­ner Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men Fritz Krü­ger blie­ben er­folg­los. Wie der vor­läu­fi­ge In­sol­venz­ver­wal­ter Mal­te Kös­ter der Ð am Mon­tag be­stä­tig­te, soll der Be­trieb bei dem Schin­ken- und Wurst­wa­ren­her­stel­ler zum 1. No­vem­ber ein­ge­stellt wer­den. Ver­hand­lun­gen mit nam­haf­ten Wett­be­wer­bern über ei­ne Über­nah­me des Un­ter­neh­mens hät­ten nicht zum ge­wünsch­ten Er­folg ge­führt, so Kös­ter.

Die rund 20 Mit­ar­bei­ter des Un­ter­neh­mens sei­en in der ver­gan­ge­nen Wo­che über die Schlie­ßung in­for­miert wor­den. Nach dem über­ra­schen­den Tod des Ge­schäfts­füh­rers Mat­thi­as Kauf­mann im Au­gust war das vor­läu­fi­ge In­sol­venz­ver­fah­ren über das Un­ter­neh­men An­fang Sep­tem­ber er­öff­net wor­den. Kös­ter rech­net mit der Er­öff­nung des ei­gent­li­chen In­sol­venz­ver­fah­rens eben­falls An­fang No­vem­ber. Auch für das Un­ter­neh­men Cur­ry­fu­xx, das eben­falls Mat­thi­as Kauf­mann ge­hör­te und Fi­lia­len in Wil­des­hau­sen, Vech­ta und Loh­ne hat, wur­de ein vor­läu­fi­ges In­sol­venz­ver­fah­ren er­öff­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.