Wert­vol­le Schei­ben zwi­schen „Pop & Rock von A – Z“

Rie­si­ges An­ge­bot be­rauscht Samm­ler und Schnäpp­chen­jä­ger

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG - VON NINA JANS­SEN

OL­DEN­BURG – Die ech­ten Fans ste­hen schon ei­ne hal­be St­un­de vor Ein­lass in der Schlan­ge. Es riecht nach Zi­ga­ril­los und ganz la­tent nach Pa­nik. Pa­nik, nicht der ers­te zu sein.

Lan­ge Ar­me mach­ten Vi­nyl-Lieb­ha­ber am Sonn­tag bei der Schallplattenbörse in den We­ser-Ems-Hal­len. Es gab ein rie­si­ges An­ge­bot ver­schie­dens­ter Mu­sik­rich­tun­gen aus sämt­li­chen Jahr­zehn­ten. Ver­an­stal­ter Ul­rich Laub schätz­te den An­sturm auf et­wa 500 Be­su­cher. „Sind ja eher Män­ner hier“, sagt er. Was in der Hal­le zu fin­den ist, ver­rät, war­um: 80er, Hard­rock, Me­tal, Deep Pur­p­le, AC/DC, Nir­va­na, um nur ei­ni­ge Bei­spie­le zu nen­nen.

Et­was un­ge­dul­dig, aber höf­lich schie­ben sich die Plat­ten­samm­ler an­ein­an­der vor­bei. Sorg­sam drü­cken sie die ein­zel­nen Schei­ben aus­ein­an­der, um auch ja kei­ne zu über­se­hen. Es ist aber auch im­mer so schwie­rig, das Plat­ten­co­ver zu se­hen, wenn die Kis­te so voll­ge­packt ist.

Die Be­weg­grün­de für das Ge­drän­ge am Wühl­tisch sind un­ter­schied­lich. Grob lässt sich das Pu­bli­kum in zwei Grup­pen un­ter­schei­den: Die, auf der Su­che nach Lieb­lings­in­ter­pre­ten und Schnäppchen. Zu die­ser Spe­zi­es ge­hö­ren auch vie­le jun­ge Men­schen. Sie stö­bern und neh­men mit, was ge­fällt.

Dann gibt es die, die sich in ei­nem Zu­stand stän­di­ger Un­voll­kom­men­heit be­fin­den: Die Samm­ler. Micha­el Aden sam­melt seit 40 Jah­ren El­visPlat­ten. „Be­scheu­ert, oder?“, sagt er und lacht. Nun ja, sei­ne King-of-Rock’n’Roll-Kol­lek­ti­on be­läuft sich mitt­ler­wei­le auf 5000 Ex­em­pla­re. Sei­ne teu­ers­te Plat­te? „3000 Eu­ro“, mur­melt er.

Ori­gi­nal und Nach­pres­sung, nor­ma­les Co­ver, Klapp­co­ver, in Mo­no und in Ste­reo – ein Al­bum, un­zäh­li­ge Aus­füh­run­gen. Des­halb führt Aden Buch über sei­nen „Be­stand“. Er schlägt den di­cken Ord­ner auf: „Das sind Pres­sun­gen aus Ar­gen­ti­ni­en.“Er blät­tert wei­ter: „Hier Aus­tra­li­en“. Ab heu­te kann er ei­ne ita­lie­ni­sche Pres­sung zu sei­ner Samm­lung da­zu­zäh­len. Es ist auch ein be­son­de­rer Tag für den El­visFan: „Ich hab mei­ne ers­te Beat­les Plat­te ge­kauft.“

Die al­ten Plat­ten­co­ver rie­chen muf­fig, teil­wei­se ha­ben die da­ma­li­gen Be­sit­zer ih­ren Na­men mit Ku­gel­schrei­ber dar­auf ge­krit­zelt oder ih­re Lieb­lings­lie­der ein­ge­krin­gelt – Plat­ten­sam­meln mag be­scheu­ert sein, hat aber auch ein­fach Charme.

BILD: NINA JANS­SEN

Ran an die Kis­ten: In die­sem Cha­os füh­len sich ech­te Mu­sik­lieb­ha­ber wie im Schla­raf­fen­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.