16 EU-Um­welt­ver­fah­ren ge­gen Deutsch­land

Kom­mis­si­on be­män­gelt Ver­stö­ße ge­gen Luf­t­rein­hal­tungs-, In­dus­trie- und Was­ser­richt­li­ni­en

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN - VON TO­BI­AS SCHMIDT, BÜ­RO BER­LIN

Da­mit lau­fen zwei Ver­fah­ren mehr ge­gen Ber­lin als im ver­gan­ge­nen Jahr. Ein be­son­de­res Pro­blem er­gibt sich aus dem Ab­gas­skan­dal.

BER­LIN – Die EU-Kom­mis­si­on hat ins­ge­samt 16 Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet, weil Ber­lin eu­ro­päi­sche Re­geln nicht recht­zei­tig oder ord­nungs­ge­mäß um­setzt. Das sind noch zwei Ver­fah­ren mehr als im Vor­jahr, wie aus ei­ner Ant­wort des Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­ums auf ei­ne An­fra­ge der Grü­nen-Bun­des­tags­frak­ti­on her­vor­geht, die un­se­rer Ber­li­ner Re­dak­ti­on vor­liegt. An­ge­pran­gert wer­den un­ter an­de­rem Ver­stö­ße et­wa ge­gen die Luf­t­rein­hal­tung durch Fe­in­staub und Stick­stoff­oxid, ge­gen die Ni­trat­und Grund­was­ser­richt­li­nie durch zu ho­he Dün­ge­mit­tel­be­las­tung. Auch bei Flug­rou­ten und In­dus­trie-Emis­sio­nen wer­den die Vor­ga­ben ge­bro­chen. Die Re­gie­rung von Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) wer­de „zum Se­ri­en­sün­der im eu­ro­päi­schen Um­welt­recht“, kri­ti­sier­te der Grü­nen-Ab­ge­ord­ne­te Pe­ter Mei­wald (Wes­ter­ste­de).

Ver­hee­rend ist das Zeug­nis bei der Stick­stoff­oxid-Be­las­tung – in 29 Ge­bie­ten wür­den die Grenz­wer­te „fort­ge­setzt“über­schrit­ten, rügt die EUKom­mis­si­on. Der Skan­dal um die Stick­oxid-Emis­sio­nen aus Die­sel­fahr­zeu­gen ma­che „das De­sas­ter die­ser Bun­des­re­gie­rung in der Um­welt­po­li­tik“of­fen­kun­dig, sag­te Mei­wald. Auch nach mehr als ei­nem Jahr ha­be die Re­gie­rung den Ab­gas­skan­dal nicht im Griff. „Gleich­zei­tig ver­hin­dert sie ein star­kes Ver­bands­kla­ge­recht für die Um­welt­ver­bän­de, die sonst ja ge­gen die Ver­stö­ße der Un­ter­neh­men und die man­gel­haf­te Um­set­zung der Ge­set­ze kla­gen könn­ten.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.