Er­win Sel­le­ring

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN -

Der SPD-Po­li­ti­ker Er­win Sel­le­ring (67) ist ge­bür­ti­ger West­fa­le. Er kam nach der Wen­de in den Nord­os­ten, doch die Men­schen in Meck­len­burg und Vor­pom­mern ha­ben den Mi­nis­ter­prä­si­den­ten in­zwi­schen als ei­nen der ih­ren ak­zep­tiert. Der So­zi­al­de­mo­krat führt das Bun­des­land seit Ok­to­ber 2008 mit ru­hi­ger Hand in ei­ner Re­gie­rung mit der CDU. 2008 hat­te er qua­si kampf­los die Staats­kanz­lei über­nom­men, nach­dem sein Amts­vor­gän­ger Ha­rald Rings­torff (SPD) in den Ru­he­stand ge­gan­gen war.

1949 in Sprock­hö­vel bei Bochum ge­bo­ren, zog der Ju­rist Sel­le­ring 1994 nach Greifs­wald, wo er zu­nächst als Ver­wal­tungs­rich­ter ar­bei­te­te. In dem Jahr trat er in die SPD ein. 1996 schon wur­de er Mit­glied im Lan­des­vor­stand, 2007 dann Lan­des­vor­sit­zen­der. 1998 wur­de er Ab­tei­lungs­lei­ter in der Staats­kanz­lei. Zwei Jah­re spä­ter wur­de er Jus­tiz­mi­nis­ter, 2006 über­nahm er das So­zi­al­res­sort.

DPA-BILD: BÜTT­NER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.