Go­mez lässt Is­ma­el ju­beln

Wolfs­burg ge­winnt 1:0 – Han­no­ver mit 6:1-Tor­spek­ta­kel

Nordwest-Zeitung - - SPORT -

HEI­DEN­HEIM/HAN­NO­VER SID/ DPA – Trotz ei­ner bie­de­ren Vor­stel­lung bei Zweit­li­gist 1. FC Hei­den­heim hat der kri­seln­de VfL Wolfs­burg das Ach­tel­fi­na­le des DFB-Po­kals er­reicht. Der VfL setz­te sich am Mitt­woch­abend glück­lich mit 1:0 (0:0) durch und be­scher­te In­te­rims­trai­ner Valé­ri­en Is­ma­el im zwei­ten Ver­such das ers­te Er­folgs­er­leb­nis. Mit sei­nem ent­schei­den­den Tref­fer setz­te Ma­rio Go­mez (49. Mi­nu­te) der Wolfs­bur­ger Se­rie von sie­ben Pflicht­spie­len oh­ne Sieg ein En­de. Für den Fuß­ball-Na­tio­nal­spie­ler war es erst das zwei­te Pflicht­spiel­tor im VfL-Tri­kot.

„Ich ha­be im­mer ge­sagt, dass wir klei­ne Bröt­chen ba­cken müs­sen und wie­der das Ein­mal­eins des Fuß­balls zei­gen müs­sen, das ha­ben wir ge­tan“, be­fand Go­mez.

16 Mi­nu­ten, vier To­re – der schnells­te Blitz­start in ei­nem DFB-Po­kal-Spiel seit acht Jah­ren hat der­weil Han­no­ver 96 den sou­ve­rä­nen Ein­zug ins Ach­tel­fi­na­le be­schert. Der Bun­des­li­ga-Ab­stei­ger schoss Zweit­li­ga-Kon­kur­rent Fortu­na Düs­sel­dorf im Zweit­run­den­spiel mit 6:1 (5:1) ab, so schnell hat­te zu­letzt Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach 2008 beim Siebt­li­gis­ten Fich­te Bie­le­feld mit 4:0 ge­führt (End­stand 8:1).

Ar­tur So­biech (5.), Fe­lix Klaus (7.) und der ehe­ma­li­ge Düs­sel­dor­fer Mar­tin Har­nik (15./16.) ent­schie­den das Spiel ge­gen lan­ge voll­kom­men wehr­lo­se Gäs­te. Das 4:1 durch Ke­vin Ak­po­gu­ma (20.) kon­ter­te wie­der­um Klaus (34.). Den Schluss­punkt setz­te Se­bas­ti­an Mai­er (53.). Fortu­na-Pro­fi Lu­kas Schmitz sah zu­dem die Ro­te Kar­te (76.).

Bun­des­li­gist Mainz 05 ist in­des für ei­ne trä­ge Vor­stel­lung mit dem Po­kal-Aus bei Zweit­li­gist Greu­ther Fürth be­straft wor­den. Ve­ton Be­ri­sha (90.) er­ziel­te den um­ju­bel­ten Sieg­tref­fer zum 2:1 (0:0) für die kampf­star­ken Fran­ken. Fürth schaff­te ein star­kes Come­back und zog ins Ach­tel­fi­na­le ein, nach­dem zu­vor Fürths Ser­can Sara­rer (79.) die Füh­rung durch Jhon Cordo­ba (68.) aus­ge­gli­chen hat­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.