N. Mu­rad/ L. Ad­schi Ba­schar

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN -

Die bei­den Frau­en ver­bin­det ei­ne furcht­ba­re Ge­schich­te und der Wil­le, nicht nur Op­fer der IS-Ter­ror­mi­liz zu sein. Die Je­si­din­nen Na­dia Mu­rad (links) und La­mi­ja Ad­schi Ba­schar wa­ren im Irak in Ge­fan­gen­schaft des IS, wur­den ver­ge­wal­tigt, ent­ka­men und konn­ten nach Deutsch­land flie­hen. Heu­te woh­nen die bei­den 23-Jäh­ri­gen in Ba­den-Würt­tem­berg. Vor rund zwei Jah­ren leb­ten sie noch in ei­nem Dorf im Nord­irak. Bei­de gin­gen dort zur Schu­le. Das Hei­mat­dorf der Je­si­din­nen wur­de im Au­gust 2014 von den Ter­ro­ris­ten über­fal­len. Die Män­ner aus dem Dorf wur­den ge­tö­tet, auch vie­le der äl­te­ren Frau­en. Der IS tö­te­te auch sechs Brü­der und die Mut­ter von Na­dia Mu­rad. Die sechs Schwes­tern von Ad­schi Ba­schar wur­den wie sie ver­sklavt. Na­dia Mu­rad ge­lang nach drei Mo­na­ten die Flucht. Ad­schi Ba­schar ent­kam im Früh­jahr 2016.

BIL­DER: DPA/AP

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.