Kai­ser’s-Be­schäf­tig­te wei­ter in Sor­ge

SU­PER­MARKT Kei­ne Ei­ni­gung in Sicht

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

DÜS­SEL­DORF/DPA – Die Zu­kunft der Su­per­markt­ket­te Kai­ser’s Ten­gel­mann mit ih­ren 15 000 Be­schäf­tig­ten bleibt of­fen. Nach dpa-In­for­ma­tio­nen sind vor ei­ner Ei­ni­gung zwi­schen Rewe, Ede­ka und Ten­gel­mann wei­ter ho­he Hür­den zu über­win­den. Es ge­be noch kei­ne Ei­ni­gung zu den Kai­ser’s-Ten­gel­mann-Fi­lia­len in Ber­lin und Bay­ern, sag­te ein In­si­der am Sonn­tag der dpa. Auch zu den Fi­lia­len in Nord­rheinWest­fa­len lie­gen die Vor­stel­lun­gen nach die­sen In­for­ma­tio­nen noch weit aus­ein­an­der.

Zu­vor hat­te die Zei­tung „Bild am Sonn­tag“be­rich­tet, die Chan­cen auf ei­ne Ei­ni­gung sei­en ge­stie­gen, und Ede­ka-Chef Mar­kus Mo­sa und Rewe-Chef Alain Ca­par­ros hät­ten sich weit­ge­hend auf ei­ne Auf­tei­lung der Fi­lia­len in Ber­lin und Bay­ern ver­stän­digt. Dem­nach er­hal­te Rewe den Groß­teil der Lä­den in der Haupt­stadt, Ede­ka im Ge­gen­zug fast al­le Fi­lia­len in Bay­ern. Kei­ne Ei­ni­gung ge­be es hin­ge­gen beim Stand­ort Nord­rhein-West­fa­len. Ein Re­weSpre­cher sag­te der dpa am Sonn­tag zu dem Be­richt: „Es gibt kei­ne Ei­ni­gung.“

Die Be­schäf­tig­ten der Su­per­markt­ket­te müs­sen da­mit wei­ter um ih­re Ar­beits­plät­ze ban­gen. Am Don­ners­tag hat­te auch ein zwei­tes Tref­fen der Chefs von Ten­gel­mann, Ede­ka und Rewe un­ter Ver­mitt­lung von Alt­kanz­ler Ger­hard Schrö­der (SPD) nicht zu ei­ner Ei­ni­gung ge­führt. Nach An­ga­ben des Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums sol­len die Ge­sprä­che an die­sem Mon­tag fort­ge­setzt wer­den.

Kai­ser’s Ten­gel­mann be­schäf­tigt heu­te in gut 400 Fi­lia­len in Mün­chen und Ober­bay­ern, im Groß­raum Ber­lin und im Rhein­land noch rund 15 000 Mit­ar­bei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.