Ener­gie­bün­del treibt Bas­kets an

Chris Kra­mer spult auch bei 79:59 ge­gen Braun­schweig vie­le Mi­nu­ten ab

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON AR­NE JÜR­GENS

Die Ol­den­bur­ger hat­ten mit den Lö­wen här­ter zu kämp­fen als er­war­tet. Chris Kra­mer stand aber­mals 37:22 Mi­nu­ten auf dem Par­kett.

OL­DEN­BURG – Aus sei­nem Traum, ein­mal in die nord­ame­ri­ka­ni­sche Bas­ket­bal­lPro­fi­li­ga NBA zu wech­seln, hat­te Chris Kra­mer nie ei­nen Hehl ge­macht. In den ers­ten Jah­ren bei den EWE Bas­kets ver­such­te der 28-Jäh­ri­ge Som­mer für Som­mer, ei­nen Platz bei ei­nem NBA-Club zu er­gat­tern. Al­ler­dings ge­lang dies zur Freu­de der Ol­den­bur­ger nie. Ak­tu­ell kommt Kra­mer sei­nem Wunsch aber auf ei­ne ge­wis­se Art nä­her.

Der Shoo­ting Guard spult ein Mam­mut­pro­gramm ab. Wie auch in der NBA üb­lich, steht Kra­mer al­le paar Ta­ge auf dem Par­kett – und spielt in Bun­des­li­ga und Cham­pi­ons Le­ague fast die kom­plet­te Spiel­zeit durch. Auch am Sams­tag­abend konn­te Trai­ner Mla­den Dri­jen­cic sei­nem Ener­gie­bün­del kaum ei­ne Pau­se gön­nen. Denn das am En­de deut­li­che 79:59 ge­gen die Bas­ket­ball Lö­wen Braun­schweig täuscht et­was über den Spiel­ver­lauf hin­weg, in dem die Haus­her­ren un­er­war­tet hart mit den ab­stiegs­be­droh­ten Gäs­ten zu kämp­fen hat­ten.

Da­bei be­gann das Nie­der­sach­sen­der­by vor 4840 Zu­schau­ern in der gro­ßen EWEA­re­na für die Ol­den­bur­ger gut. Nach ei­nem Drei­er der Braun­schwei­ger spiel­ten nur noch die Bas­kets und zo­gen mit ei­nem 16:0-Lauf auf und da­von. Beim Stand von 19:8 (9. Mi­nu­te) nahm Dri­jen­cic al­ler­dings Cen­ter Bri­an Qva­le vom Feld – und das Spiel der Ol­den­bur­ger er­litt ei­nen ab­rup­ten Bruch. Die Gäs­te wa­ren jetzt am Drü­cker und ge­stal­te­ten die Par­tie un­ver­mit­telt aus­ge­gli­chen.

Star­ken Ak­tio­nen wie ein spek­ta­ku­lä­rer beid­hän­di­ger Dun­king von Kra­mer zum 26:21 (15. Mi­nu­te) folg­ten im­mer wie­der Nach­läs­sig­kei­ten in der De­fen­si­ve und bei der Ball­be­hand­lung. Zur Halb­zeit (34:30) hat­ten die Ol­den­bur­ger be­reits zwölf Ball­ver­lus­te auf dem Kon­to. Die­se wa­ren teils der ag­gres­si­ven Braun­schwei­ger Ver­tei­di­gung, aber auch di­ver­sen ei­ge­nen Feh­lern ge­schul­det.

Nach dem Sei­ten­wech­sel blieb es wei­ter zäh. In der 22. Mi­nu­te la­gen die Bas­kets beim 34:35 erst­mals seit dem Be­ginn wie­der zu­rück. Da­nach be­san­nen sich die Gast­ge­ber aber auf ih­re Stär­ken. Mit zahl­rei­chen Dis­tanz­wür­fen ris­sen sie die Füh­rung an sich und la­gen kurz vor En­de des drit­ten Vier­tels mit zehn Punk­ten vorn (57:47).

Trotz­dem muss­te Kra­mer das Ol­den­bur­ger Spiel wei­ter an­kur­beln. Er­mü­dungs­er­schei­nun­gen wa­ren beim Kraft­pa­ket trotz der ho­hen Be­las­tung in den ver­gan­ge­nen Wo­chen nicht zu er­ken­nen. Auch bei 37:22 Mi­nu­ten Ein­satz­zeit war Kra­mer ein Vor­bild an Kampf­geist und ver­half den Bas­kets zum Sieg.

BILD: MARTIN REM­MERS

Hoch hin­aus: Ol­den­burgs Chris Kra­mer dunkt den Ball nach ei­nem Schnellan­griff in den Korb.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.