Han­no­ver vor Der­by wie­der in Form

3:1-Sieg ge­gen Würzburg

Nordwest-Zeitung - - SPORT -

HAN­NO­VER DPA/SID – Han­no­ver 96 hat nach zwei Li­ga-Nie­der­la­gen wie­der ei­nen Sieg ge­fei­ert und das Spiel ge­gen die Würz­bur­ger Ki­ckers nach Rück­stand noch ge­dreht. Der Erst­li­ga-Ab­stei­ger ge­wann am Sonn­tag nach ei­ner kla­ren Leis­tungs­stei­ge­rung in der zwei­ten Halb­zeit mit 3:1 (0:1). Die 96er klet­ter­ten da­durch ei­ne Wo­che vor dem Nie­der­sach­sen-Der­by bei Spit­zen­rei­ter Ein­tracht Braun­schweig auf Platz drei der 2. Fuß­bal­lBun­des­li­ga.

Den Sieg für Han­no­ver schos­sen vor 31200 Zu­schau­ern Martin Har­nik (59./Foul­elf­me­ter, 90.+5) und Fe­lix Klaus (66.) her­aus. Die lan­ge cle­ver spie­len­den Würz­bur­ger gin­gen durch Elia So­ria­no (24.) in Füh­rung.

96-Prä­si­dent Prä­si­dent Martin Kind (72) ist in­des in der Vor­wo­che of­fen­bar von An­hän­gern des Clubs mas­siv be­lei­digt und be­droht wor­den. Nach der Par­tie am 23. Ok­to­ber beim 1. FC Nürn­berg (0:2) hat­ten Fans des Ver­eins in ei­nem Zug nicht nur ran­da­liert, son­dern auch üb­le Schmäh­ge­sän­ge ge­gen Kind, der eben­falls mit dem ICE reis­te, an­ge­stimmt. Da­bei soll der Un­ter­neh­mer auch mit dem Tod be­droht wor­den sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.