Li­ga­neu­lin­ge ge­ben „Ro­te La­ter­ne“ab

Nordwest-Zeitung - - SPORT IN OLDENBURG -

Frank Meh­rens OL­DEN­BURG – Die Bow­ling­an­la­ge im BCO an der Ems­stra­ße war für die zwei­te Mann­schaft des Ver­eins Ol­den­bur­ger Bow­ling­s­pie­ler (VOB) kein Vor­teil. Mit nur ei­nem Sieg aus sechs Spie­len fiel man von Platz 5 auf Platz 7 der Kreisliga zu­rück. Trotz ei­ni­ger gu­ter Er­geb­nis­se wur­den ei­ni­ge Spie­le dann doch knapp ver­lo­ren. Al­lein Ni­ko­las Ka­pels konn­te durch­ge­hend mit gu­ten Er­geb­nis­sen und ei­nem Schnitt von 184 Pins über­zeu­gen. In der Kreisklasse 1 spie­len VOB 3 und VOB 5. Al­lein VOB 3 konn­te sich in Wil­helms­ha­ven stei­gern und mit drei ge­won­nen Spie­len dies­mal mit gu­ten Leis­tun­gen über­zeu­gen. Bes­te Spie­le­rin war Edith Ger­des mit 177 Pins und Ger­hardt Schulz mit 174 im Durch­schnitt. G. Schulz über­zeug­te auch mit dem bes­ten Ein­zel­spiel von 233 Pins. Die neu ge­grün­de­te sechs­te Mann­schaft konn­te in der Kreisklasse 2 durch vier ge­won­ne­ne Spie­le die ro­te La­ter­ne ab­ge­ben. Durch so ei­ne gu­te Leis­tung wird die Mann­schaft si­cher noch wei­te­re Plät­ze gut ma­chen. Hen­ryk Her­tel mit 182 Pins im Durch­schnitt konn­te an die­sem Tag be­son­ders zur Leis­tungs­stei­ge­rung be­tra­gen. Auch Jens Wes­z­kal­nys konn­te mit dem bes­ten Spiel von 224 Pins zum Er­folg be­tra­gen. Ar­ti­kel vom 24. Ok­to­ber OL­DEN­BURG – Mit dem Bok­ken (Holz­schwert) lo­cken lie­ßen sich die 22 Kin­der und Ju­gend­li­chen zwi­schen sechs und vier­zehn Jah­ren, die an ei­nem Wo­che­n­en­de der Ein­la­dung des Ai­ki­kai Nie­der­sach­sen-Bre­men zum Lan­des­lehr­gang ge­folgt sind. Aus­rich­ter war die Ai­ki­do-Ab­tei­lung von Schwarz-Weiß Ol­den­burg.

Zehn Kin­der wa­ren mit ih­ren Trai­nern aus Nor­den an­ge­reist, um mit den Ai­ki­do­ka von Schwarz-Weiß und des Ai­ki­kai Ol­den­burg im Dôjô an der Au­gust­stra­ße zu trai­nie­ren. Re­bec­ca Dier­ks LÜ­BECK – Me­la­nie und Mi­ke Büh­ring von der Tanz­sport­ab­tei­lung des GVO Ol­den­burg konn­ten bei den Tur­nie­ren um den Hols­ten­tor­po­kal der Lü­be­cker Tanz­sport­ver­ei­ne TC Con­cor­dia und TC Han­sea­tic ei­nen Dop­pel­er­folg fei­ern: In der Klas­se Se­nio­ren I C-Stan­dard ge­wan­nen sie sou­ve­rän mit al­len mög­li­chen Ein­sen der Wer­tungs­rich­ter.

Ei­nen Tag spä­ter war das Feld et­was stär­ker be­setzt. Den Lang­sa­men Wal­zer, Tan­go und Slow-Fox­trott konn­ten sie für sich ent­schei­den, muss­ten im Quick­step al­ler­dings dem Paar aus Han­no­ver den Vor­tritt las­sen. Mit drei von vier ge­won­ne­nen Tän­zen ent­schie­den sie letzt­lich das Tur­nier für sich.

Nun be­nö­ti­gen Me­la­nie und Mi­ke Büh­ring nur noch Na­tür­lich wur­den grund­le­gen­de Tech­ni­ken ge­übt wie Tai sa­baki, Rol­len vor­wärts und rück­wärts so­wie der Knie­gang Shik­ko. Es gab Part­ner­übun­gen wie Iri­mi na­ge und ko­te gae­shi. Da­bei wird die Be­we­gung des Part­ners auf­ge­nom­men und in ei­nen Wurf- be­zie­hungs­wei­se ei­ne Hal­te­tech­nik um­ge­wan­delt.

Ganz wich­tig war es da­bei zu se­hen, dass selbst ein ganz klei­ner Mensch al­le Übun­gen mit ei­nem gro­ßen Er­wach­se­nen durch­füh­ren kann. Al­le Übun­gen las­sen sich auch mit ei­nem Stock oder ei­nem

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.