Moin!

Nordwest-Zeitung - - OLDENBURG - Theobald theobald@nwz­me­di­en.de

Schwer nach­ge­dacht ha­ben vie­le Men­schen in der Stadt, wie sie die ge­won­ne­ne St­un­de am bes­ten ein­set­zen kön­nen. Und zack, da war sie schon ver­schla­fen. Viel­leicht ist das aber auch wirk­lich die al­ler­bes­te Mög­lich­keit ge­we­sen, sie zu nut­zen. Denn eins ist mal klar: Dem An­satz, über so ei­ne St­un­de Le­bens­zeit mal ein biss­chen ge­nau­er nach­zu­den­ken und zu über­le­gen, wie sie sinn­vol­ler ge­füllt wer­den könn­te, kann ja je­den Tag aufs Neue nach­ge­gan­gen wer­den, für je­de St­un­de des Ta­ges, von mor­gens bis abends. Gut, aus vie­len Zwän­gen kommt man schlecht bis gar nicht her­aus. Aber al­les in al­lem min­des­tens ein Stünd­chen, des­sen bis­he­ri­ge Ver­wen­dung ei­ner kri­ti­sche­ren Über­prü­fung kaum stand­hält, könn­te ab so­fort bes­ser, schö­ner, sinn­vol­ler, er­fül­len­der ge­nutzt wer­den. Das wä­re mal ei­ne ech­te Zeit­um­stel­lung, denkt sich

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.