150 Schwim­mer auf War­te­lis­te

Rie­sen­an­drang für Wett­be­werb am 12. Au­gust

Nordwest-Zeitung - - BLICK IN DIE NACHBARSCHAFT - VON CHRIS­TI­AN KOR­TE

Am Mon­tag wur­de das Pro­gramm in Ros­trup vor­ge­stellt. ;ie Ver­an­stal­ter der ;LRG ha­ben wie­der vie­le Un­ter­stüt­zer.

BAD ZWI­SCHEN­AHN – 3,2 Ki­lo­me­ter durchs Zwi­schen­ah­ner Meer schwim­men, das wol­len in die­sem Jahr am Sams­tag, 12. Au­gust, wie­der sehr vie­le Sport­ler – so vie­le, dass die Plät­ze, die die DLRG Bad Zwi­schen­ahn zu ver­ge­ben hat, längst aus­ge­bucht sind. Zu den 350 an­ge­mel­de­ten Schwim­mern kom­men wei­te­re 150 auf ei­ner War­te­lis­te, be­rich­tet die DLRG. Die 3,2 Ki­lo­me­ter lan­ge Schwimm­stre­cke ver­läuft von Nor­den nach Sü­den durch den dritt­größ­ten Bin­nen­see Nie­der­sach­sens.

Start ist um 9.40 Uhr in Drei­ber­gen, Ziel­ein­lauf ab 10.20 Uhr in Bad Zwi­schen­ahn beim Strand­ca­fé. Die Schwimm­sport­ver­an­stal­tung für je­der­mann oh­ne Zeit­nah­me ist zu ei­nem fes­ten Be­stand­teil der Sport­ver­an­stal­tun­gen in der Re­gi­on ge­wor­den und na­tür­lich auch im Ver­an­stal­tungs­ka­len­der des Ku­r­or­tes.

Ne­ben der sport­li­chen Kom­po­nen­te solch ei­nes Schwim­mevents wird die DLRG nicht mü­de, im­mer wie­der auf die schlech­ter wer­den­de Schwimm­fä­hig­keit in der Be­völ­ke­rung hin­zu­wei­sen.

Die Er­lö­se aus dem Schwim­men kom­men der

För­de­rung der Was­ser­ret­tung und der Schwimm- und Ret­tungs­schwimm­aus­bil­dung in Bad Zwi­schen­ahn zu­gu­te.

„Dass es über­haupt zu Er­lö­sen kommt, ha­ben wir un­se­rem Spon­so­ren­pool zu ver­dan­ken“, sag­te Or­ga­ni­sa­tor und DLRG-Spre­cher Ralf Zim­mer­man am Mon­tag bei der Vor­stel­lung des Pro­gramms.

Spar­da-Bank, Bar­mer, Hill­je-Wer­bung, Ree­de­rei Ek­ken­ga, Pep­si und Bad Zwi­schen­ah­ner Tou­ris­tik un­ter­stüt­zen die Was­ser­ret­ter schon län­ger, in die­sem Jahr neu da­zu­ge­kom­men sind die Un­ter­neh­men Se­cu­mar und McDo­nalds.

Für die knapp 3,2 Ki­lo­me­ter lan­ge Stre­cke wer­den Schwim­mer aus ganz Nie­der­sach­sen, den um­lie­gen­den Bun­des­län­dern und den Nie­der­lan­den er­war­tet. Für den rei­bungs­lo­sen Ablauf sor­gen mehr als 120 eh­ren­amt­li­che Hel­fer ver­schie­de­ner In­sti­tu­tio­nen und Ver­ei­ni­gun­gen. Es

sind über 20 Mo­tor­ret­tungs­boo­te, Ret­tungs­ka­jaks und Ret­tungs­bret­ter im Ein­satz – zahl­rei­che an­de­re Orts­grup­pen un­ter­stüt­zen die Bad Zwi­schen­ah­ner DLRG bei ih­rem Groß­pro­jekt.

Die Phi­lo­so­phie für die Schwim­mer ist: „An­kom­men“„Je­der kann sein Tem­po frei be­stim­men“, so Zim­mer­mann. Ei­ne of­fi­zi­el­le Zeit­nah­me fin­de nicht statt.

„Langstre­cken- und Frei­was­ser­schwim­men lie­gen im Trend“, er­gänz­te der DLRGSpre­cher. An die­sem Ver­an­stal­tungs­wo­chen­en­de fin­den min­des­tens noch sechs wei­te­re Langstre­cken- und Frei­was­ser­schwim­men in Deutsch­land, der Schweiz und in Ir­land statt.

Je­der Teil­neh­mer, der es ge­schafft hat, er­hält ei­ne Ur­kun­de und ein „Me­er­durch­que­rer-T-Shirt“– die­ses prä­sen­tier­ten Ver­an­stal­ter, Spon­so­ren und Un­ter­stüt­zer am Mon­tag bei der DLRG-Sta­ti­on

Ros­trup. Mit da­bei auch Kur­di­rek­tor und Schirm­herr Nor­bert Hem­ken. Quer durchs Meer sei ein Aus­hän­ge­schild für das sport­li­che Bad Zwi­schen­ahn, so Hem­ken. Nicht nur sport­lich – auch tou­ris­tisch sei die Ak­ti­on ein Glücks­fall. Hem­ken wird den Start­schuss ge­ben und dann selbst auf die 3,2 Ki­lo­me­terStre­cke ge­hen.

Der Wert der Ver­an­stal­tung zei­ge sich an der ho­hen Zahl der An­mel­dun­gen, so Bür­ger­meis­ter Ar­no Schil­ling, der ge­mein­sam mit dem frü­he­ren Kur­di­rek­tor Pe­ter Schul­ze als Ide­en­ge­ber für den Wett­be­werb fun­gier­te und eben­falls wie­der teil­neh­men wird.

Be­gon­nen hat al­les mit dem „Bür­ger­meis­ter­schwim­men 2011“zur Bad Zwi­schen­ah­ner Wo­che aus dem ein Jahr spä­ter „Quer durchs Meer“wur­de.

Auch der Kreis­sport­bund un­ter­stüt­ze die DLRG ger­ne, so des­sen Vor­sit­zen­de Mo­ni­ka Wiem­ken, be­son­ders vor dem Hin­ter­grund des Ein­sat­zes der Was­ser­ret­ter für den Sport und die Schwimm­aus­bil­dung.

Für das Pu­bli­kum und die Schwim­mer sorgt im Kur­park beim Strand­ca­fé „DJ Mau­ri“für das nö­ti­ge Beach­fee­ling. Für Kin­der wird es ei­ne Hüpf­burg ge­ben. Au­ßer­dem kön­nen Gäs­te und Zu­schau­er das Schwim­men für fünf Eu­ro auch vom Was­ser aus ver­fol­gen: Auf ei­nem von zwei Fahr­gast­schif­fen der Wei­ßen Flot­te aus, ei­ne An­mel­dung bei der Ree­de­rei Ek­ken­ga ist er­for­der­lich.

BILD: CHRIS­TI­AN KOR­TE

Freu­en sich auf Quer durchs Meer: Ver­an­stal­ter, Spon­so­ren und Un­ter­stüt­zer der Schwimm­ver­an­stal­tung stell­ten das Pro­gramm am Mon­tag in Ros­trup vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.