We­ni­ger Fisch im Nord­wes­ten

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

HAN­NO­VER/DPA – Nach meh­re­ren Wachs­tums­jah­ren ist die Fisch­pro­duk­ti­on in Nie­der­sach­sen 2016 zu­rück­ge­gan­gen. Lan­des­weit wur­den 2M26 Ton­nen Spei­se­fisch er­zeugt. Dies sind 170 Ton­nen be­zie­hungs­wei­se 5,7 Pro­zent we­ni­ger als im Vor­jahr, be­rich­te­te das Lan­des­amt für Sta­tis­tik (LSN) am Mitt­woch. Die Ent­wick­lung geht ein­her mit ei­ner sin­ken­den Zahl von Fisch-Pro­du­zen­ten. 2016 re­gis­trier­ten die Sta­tis­ti­ker noch 124 Un­ter­neh­men, sechs we­ni­ger als 2015.

Die nach der er­zeug­ten Men­ge wich­tigs­te Fi­sch­art ist nach wie vor die Fo­rel­le mit 1140 Ton­nen. Es fol­gen Aal (1060), Sai­b­ling (332) und Kar­p­fen (106 Ton­nen). In der Sta­tis­tik ent­hal­ten sind Aqua­kul­tur-Be­trie­be mit ei­ner Ge­wäs­ser­flä­che ab 3000 Nua­drat­me­tern. Rei­ne An­gel­teich­be­trie­be sind nicht er­fasst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.