Was Wer­ders Fans an ih­rem Tag er­war­tet

Här­te­test am Sams­tag ge­gen FC Valencia – Zu­vor gro­ßes Pro­gramm rund ums We­ser­sta­di­on

Nordwest-Zeitung - - WIORT - VON LARS BLANCKE

Die Trai­ner ge­ben Au­to­gram­me, die Ge­schäfts­füh­rer prä­sen­tie­ren sich in ei­nem Talk. Hö­he­punkt ist das letz­te Test­spiel in der Vor­be­rei­tung.

BRE­MEN – Wer­der Bre­men ge­gen den FC Valencia – das klingt nach ei­nem Fuß­ball­abend auf eu­ro­päi­scher Büh­ne. Doch die Spa­nier rei­sen an die­sem Sams­tag „nur“zum Tag der Fans an, an dem der Fuß­ball-Bun­des­li­gist sei­nen letz­ten Här­te­test vor dem Start in die Pflicht­spiel­sai­son ab­sol­viert. Die Bre­mer An­hän­ger sol­len im Mit­tel­punkt ste­hen – da­für hat Wer­der ein gro­ßes Pro­gramm zu­sam­men­ge­stellt.

Wie läuft der Sams­tag ab

Der grün-wei­ße Tag be­ginnt be­reits um 11 Uhr mit ei­nem öf­fent­li­chen Trai­ning. Es folgt der of­fi­zi­el­le Start­schuss (13 Uhr) mit ei­ner Au­to­gramm­stun­de des Trai­ner­teams um Alex­an­der Nou­ri. Ei­ne St­un­de spä­ter prä­sen­tie­ren sich die drei Ge­schäfts­füh­rer bei ei­nem Talk am We­ser­sta­di­on, ehe erst ei­ne al­te und dann die neue Mann­schaft ih­ren Auf­tritt ge­fei­ert wer­den. Zu­nächst ehrt Wer­der ab 14.30 Uhr die Eu­ro­pa­po­kal­sie­ger

von 1992, dann wird der neue Spie­ler­ka­der vor­ge­stellt (15.30 Uhr). Um 16.30 Uhr öff­nen schließ­lich die Sta­di­on­to­re, die Par­tie ge­gen Valencia wird um 18 Uhr an­ge­pfif­fen.

Gibt es noch Ti­ckets

Ja. Die Ta­ges­kas­sen am We­ser­sta­di­on öff­nen be­reits um 13 Uhr. Kin­der bis ein­schließ­lich 14 Jah­ren zah­len nur fünf Eu­ro, auch an­sons­ten sind die Prei­se ge­mä­ßigt.

Wie wich­tig ist für Wer­der der letz­te Test

Zu er­war­ten ist, dass Nou­ri sei­ne ver­meint­li­che Start­elf aufs Feld schi­cken wird. Be­reits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren nutz­te Wer­der den Tag der Fans stets als Ge­ne­ral­pro­be ge­gen nam­haf­te Geg­ner wie den FC Chel­sea. Zum ei­nen soll den An­hän­gern et­was ge­bo­ten wer­den, zum an­de­ren sich die Stamm­for­ma­ti­on bes­ser ein­spie­len. Des­we­gen wird be­son­ders span­nend zu se­hen sein, wer zum Bei­spiel auf den um­kämpf­ten Po­si­tio­nen im Mit­tel­feld auf­läuft.

Wie ist der FC Valencia ein­zu­schät­zen

Die ganz gro­ßen Zei­ten – der Ver­ein stand 2000 (0:3 ge­gen Re­al Ma­drid) und 2001 (4:5 im Elf­me­ter­schie­ßen ge­gen Bay­ern Mün­chen) je­weils im Cham­pi­ons-Le­agueFi­na­le – sind vor­bei. In der ver­gan­ge­nen Spiel­zeit wur­de der Tra­di­ti­ons­club aus dem Os­ten Spa­ni­ens nur Zwölf­ter in der Pri­me­ra Di­vi­si­on. Wer­der traf in ei­nem Pflicht­spiel zu­letzt in der Sai­son 2009/10 auf Valencia. Nach ei­nem 1:1 im Hin­spiel schie­den die Bre­mer nach ei­nem spek­ta­ku­lä­ren 4:4 im We­ser­sta­di­on auf­grund der Aus­wärts­tor­re­ge­lung im Ach­tel­fi­na­le der Eu­ro­pa Le­ague aus. Für die Bre­mer reich­ten die To­re von Hu­go Al­mei­da, Tors­ten Frings, Mar­ko Ma­rin und Clau­dio Pi­zar­ro nicht. Bei Valencia traf un­ter an­de­rem Welt- und Eu­ro­pa­meis­ter Da­vid Vil­la.

Wie geht es dann wei­ter

Am Sams­tag, 12. Au­gust, star­tet Wer­der mit der Erst­run­den­par­tie beim Dritt­li­gaAb­stei­ger Würz­bur­ger Ki­ckers in die Sai­son. Das ers­te Bun­des­li­ga­spiel steigt ei­ne Wo­che spä­ter um 15.30 Uhr bei der TSG Hof­fen­heim. Wie­der­um ei­ne Wo­che spä­ter gas­tiert Re­kord­meis­ter Bay­ern Mün­chen zum ers­ten Heim­spiel der Sai­son im Bre­mer We­ser­sta­di­on.

DPA-BILD: JAS­PER­SEN

Das letz­te Pflicht­spiel ge­gen Valencia war in der Sai­son 2009/2010: Da­vid Vil­la dreht ju­belnd ab, Wer­ders Me­sut Özil (links) und Tors­ten Frings sind kon­ster­niert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.