Scoo­ter spie­len auf der Krim

Nordwest-Zeitung - - PANORAMA -

SEWASTOPOL/DPA – Die deut­sche Tech­no­band Scoo­ter ist trotz War­nun­gen der Ukrai­ne zu ei­nem Kon­zert auf die von Russ­land an­nek­tier­te Halb­in­sel Krim ge­reist. Es sei ein gu­ter Flug ge­we­sen, sag­te Front­mann H.P. Ba­xx­ter bei der An­kunft in Sim­fero­pol in der Nacht zum Frei­tag. Abends soll­te die Band („How Much is the Fish“) bei dem Rock­fes­ti­val ZBFest in Ba­la­kla­wa na­he der Ma­ri­ne­stadt Sewastopol auf­tre­ten, wie rus­si­sche Agen­tu­ren be­rich­te­ten.

Die Ukrai­ne lässt Künst­ler nicht mehr ein­rei­sen, die seit 2014 auf der Krim auf­ge­tre­ten sind. Das hat­te vor dem Eu­ro­vi­si­on Song Con­test in Kiew im Mai auch die rus­si­sche Kan­di­da­tin Ju­lia Sa­moi­lo­wa er­fah­ren müs­sen. Die Band und ihr Ma­nage­ment hat­ten da­mals er­klärt, sie hiel­ten die Rei­se zur Krim für völ­lig un­po­li­tisch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.